Vergangenen Samstag waren die Vienna Knights zu Gast beim Danube Dragons Futureteam im BSFZ Südstadt. Auch diesmal konnten die Ritter die Drachen mit einem Spielstand von 20:24 besiegen, jedoch war es ein harter Kampf, der bis zum Schluss große Spannung versprach. Schlussendlich holten sich die Vienna Knights den verdienten Sieg, trotz der unzähligen Strafen die es für sie hagelte.
Nach dem Kickoff der Knights folgte ein langer erster Drive der Gastgeber, bei dem jedoch schlimmeres verhindert werden konnte. Während der ersten Angriffsserie der Knights, konnten die Ritter den Ball nicht sichern und es kam zu einem Fumble, welcher auch sofort zu einem Touchdown ausgebaut werden konnte. Gemeinsam mit dem gelungenen PAT Kick gingen die Dragons mit 7:0 in Führung. Doch bald durften die Knights ebenfalls von einem gegnerischen Fehler profitieren, als ein Bad Snap der Dragons aus der eigenen Endzone kullerte. Durch den Safety verkürzten die Knights den Vorsprung der Dragons auf 7:2.
Im anschließenden Drive konnte die Knights Offense durch Michael Machherndl punkten, als dieser nach einem Lauf durch die Mitte, die Endzone erreichte. Der missglückte PAT beließ es bei einem neuen Punktestand von 7:8.
Im folgenden Drive der Dragons, konnte die Knights Defense den Gegner gut halten, aber als das Angriffsrecht endlich zu den Rittern wechselte, kam es recht schnell zu einer Interception und damit zu einem Turnover der Dragons. Die neue Angriffsserie der Gastgeber wurde am Ende durch ein Fieldgoal genutzt. Neuer Punktestand 10:8.
Nach dem nächsten, wenig erfolgreichen Drive der Knights, konnte der Ball noch während dem Punt zurückerobert werden und damit erspielten sich die Ritter weitere 4 Versuche um zu punkten. Einer dieser Versuche ging tatsächlich auf, als abermals Michael Machherndl zum Touchdown lief. Die geglückte 2 Point-Conversion von Bernd Jungwirth brachte die Knights mit 10:16 in Führung.
Die erste Hälfte endete mit einer Knights Interception durch Thomas Waschkau, aus der durch den Halbzeitpfiff nicht mehr viel herausgeholt werden konnte.
In der zweiten Hälfte kam es bereits beim Kickoff zu einem Interception-Touchdown der Dragons und gemeinsam mit dem geglückten PAT holten sich die Gastgeber weitere sieben Punkte (neuer Spielstand: 17:16).
Es folgte ein erfolgloser Drive der Knights, der, aufgrund der vielen Strafen, jedoch ewig zu dauern schien. Die Dragons arbeiteten sich in ihrer folgenden Angriffsserie immer tiefer in die Hälfte des Gegners und setzten beim vierten Versuch lieber mit einem Fieldgoalversuch auf Nummer sicher. Dieser brachte weitere drei Punkte und erneut gingen die Dragons mit 20:16 in Führung.
Zu Beginn des letzten Viertels konzentrierten sich sowohl die Dragons, als auch die Knights auf das Halten des Gegners und die jeweiligen Drives auf beiden Seiten führten zu keinen Punkten.
Zu guter Letzt beschlossen die Vienna Knights, das Spiel ähnlich zu beenden, wie sie es begonnen hatten: Michael Machherndl kämpfte sich den Weg durch die Mitte in die Endzone und brachte kurz vor dem Schlusspfiff wieder die Ritter in Führung. Die Extrapoints wurden durch eine 2 Point-Conversion von Reciever Daniel Zainzinger sichergestellt und das Scoreboard zeigte einen Endstand von 20:24.
Kommende Woche beginnt das Football-Wochenende für die Vienna Knights bereits am Freitag (24. April) wenn die Kampfmannschaft die Weinviertel Spartans um 19:00 Uhr auf der Schmelz in Wien empfängt. Das Team2 reist am Samstag (25. April) nach Wilfleinsdorf zu den Carnuntum Legionaries, Kickoff ist dort bereits um 11:00 Uhr.
Division 3
Danube Dragons2 vs. Vienna Knights 20:24

(7:2/3:14/10:0/0:8)
SA 18. April 2015 16:00 Uhr, LZ Südstadt Maria Enzersdorf

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei