Für einen Auftakt nacht Wunsch sorgten Österreichs Junioren rund um Headcoach Roman Floredo bei der Europameisterschaft in Bologna gegen Spanien. QB Yannik Gruner räumte obendrein den Offensive-MVP des Spiels ab.

Headcoach Roman Floredo: „Es war ein guter Start für uns. Wir können noch besser spielen und werden das gegen Italien oder Dänemark beweisen müssen.“

Österreich trifft am Donnerstag ab 21:00 Uhr im Semifinale auf Dänemark, welches sich 17:6 gegen Gastgeber Italien durchsetzen konnte.

U19 EM

Österreich vs. Spanien 61:7
(17:0/21:7/7:0/16:0) Spielstatistiken
MO 29. Juli 16:30 Uhr; Stadio Arcoveggio · Bologna

Junioren Europameisterschaft 2019

Bologna ITA 29. Juli – 4. August 2019

Vorrunde 29. Juli 2019 Semifinale 1. August 2019
Arcoveggio Stadium
17:00: Österreich – Spanien 61:7
17:00: Dänemark vs. Italien 17:6
17:00: Italien – Spanien 21:36
21:00: Österreich-Dänemark 45:6
Lunetta Gamberini Stadium
21:00: Frankreich – Finnland 30:0
21:00: Schweden – Norwegen 20:7
17:00: Finnland – Norwegen 29:0
21:00: Schweden –  Frankreich 7:0
Finale 4. August 2019
Arcoveggio Stadium
09:30 Uhr: Italien vs. Norwegen
12:30 Uhr: Finnland vs. Spanien
17:00 Uhr: Frankreich vs. Dänemark
21:00 Uhr: Österreich vs. Schweden

Der Italienische American Football Verband FIDAF gab den Spielplan für die U19 Europameisterschaft in Bologna bekannt. Österreich wird am Montag den 29. Juli das Auftaktspiel gegen die Niederlande (Niederlande mussten aus finanziellen Gründen absagen) Spanien (welches einsprang) bestreiten. Die weiteren Spieltage sind der Semifinaltag 1. August und der Finaltag 4. August.

Österreich als Nummer 2 gesetzt

Nummer 1 ist der amtierende U19 Europameister Schweden. Die IFAF stellte aber bei der Beschickung zur letzten U19 WM klar, dass Schweden der aktuelle europäische Titelträger ist, das Europa auch bei der Weltmeisterschaft 2018 vertrat. Daher kann Team Austria in Bologna auch „nur“ den Nummer 2 Seed einnehmen.

Update 29. Juni 2019: IFAF Präsident Richard MacLean nennt die Schweden, die weiterhin als Nummer 1 das Turnier spielen, nach neuem Wording nun „Nordic Champions“. Der EM-Titel von Paris darf als solcher gesehen werden, auch wenn er unter falscher Schirmherrschaft gewonnen wurde.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei