Nach einer Saison bei den Vienna Vikings zieht es Linebacker Dustin Illetschko wieder in die Ferne. Der 27-Jährige wechselt in die GFL zu den Potsdam Royals.

Die „Königlichen“ aus der Hauptstadt Brandenburgs belegten in der Saison 2018 Platz 5 in der GFL Nord und verpassten damit die Playoffs um einen Platz.

„Ich glaube nicht, dass es einen besseren europäischen Linebacker gibt. Seine Vita spricht für sich, in jedem seiner Teams wurde er zum MVP, jedes seiner Teams hat einen Titel geholt. Das wir ihn für uns gewinnen konnten, ist ein Verdienst von Vielen.“ — Royals Präsident Stephan Goericke.

Illetschko begann seine Karriere als Neunjähriger bei den Vienna Vikings. Mit den Wienern gewann er die Austrian Bowl und die Euro Bowl. 2015 gewann er mit den Helsinki Roosters die finnische Meisterschaft, 2014 holte er Silber für Österreich bei der Football EM in Österreich. Bei der vergangenen EM in Helsinki stand er nicht im Aufgebot.

„Mein Bauchgefühl hat mir gesagt, die Royals sind das richtige. Als Team wünsche ich mir und besonders als Defense, dass wir schnell zusammen finden, eine Einheit werden und auf dem Spielfeld harmonieren.
“ — Dustin Illetschko.

Was Illetschko fehlt ist eine German Bowl. 214 Tackles (89 Solo & 125 Assist) stehen ihm in zwei Saisonen bei den Frankfurt Universe zu Buche. 2017 stand er mit den Hessen im Halbfinale, verlor dort aber gegen Braunschweig mit 21:23. Nun folgt ein dritter Anlauf in der Berliner Vorstadt.

 

„Dustin ist ein außergewöhnlicher Spieler, er würde jedes Team unmittelbar besser machen und ganz sicher auch uns. Er bringt eine sehr professionelle Einstellung mit und wird sich auch in unseren Jugendbereich einbringen. Er ist für den ganzen Verein ein enormer Gewinn.“ Royals Head Coach Michael Vogt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei