< Die USA holen zum zweiten Mal Gold
17.07.2011 03:43
Von: AFBÖ PR / red

Deutschland bleibt Europas Nummer 1

Das Spiel um Platz 5 endete mit einem 21:17-Triumph Deutschlands gegen Frankreich. Mit allen Stats, Fotos & Videohighlights.


Deutschland besiegt Frankreich 21:17 und ist damit beste Nation Europas bei der Football-WM

Abwehrschlacht zu Beginn des Spiels
Das Spiel um den fünften Platz begann mit dem Kick-Off der Franzosen und dem anschließenden Drive des amtierenden Europameisters, der jedoch ein jähes Ende fand. Der darauffolgende Angriff der Franzosen brachte zwar ebenso wenig ein, jedoch musste Deutschland trotzdem einen Rückschlag hinnehmen, da Defense Liner Maximilian Grewe verletzungsbedingt das Spielfeld vorzeitig verlassen musste. Im weiteren Verlauf des ersten Spielabschnitts änderte sich nur wenig an der Spielcharakteristik, da beide Defense Units nur wenig Raumgewinn zuließen. Zwar waren immer wieder schnelle Laufspiele zu sehen, die gegnerische Redzone konnte jedoch nur aus der Ferne begutachtet werden. Aus diesem Grund endete das erste Viertel punktelos – 0:0.

Deutschland und Frankreich auf Augenhöhe
Kaum waren die Seiten gewechselt, war es der Vize-Europameister, der die ersten Punkte des Nachmittags erzielte. Der Running Back mit der Nummer 28, Laurent Marceline, schaltete einen Gang hoch und sprintete mit dem „Ei“ in die deutsche Endzone und stellte damit, in den ersten Sekunden des zweiten Viertels, auf 0:7. Es dauerte jedoch nicht lange bis Team-Germany zurückschlug – Wide Receiver Niklas Römer pflückte in sicherer Manier den Pass von Quarterback Joachim Ullrich herunter und vollendete, rund zehn Minuten vor der Halbzeitpause, zum 7:7-Ausgleich. 

Die nachfolgenden Drives beider Teams standen im Zeichen der Defense Units, die sicher standen und die gegnerische Offense immer wieder zum Punt zwangen. Der Europameister musste in dieser Phase jedoch einen weiteren Spielerausfall beklagen – Wide Receiver Felix Brenner humpelte, eine Minute vor  der Pause, in die Katakomben des Happel-Ovals. Im weiteren Verlauf des zweiten Viertels konnte sich vor allem das Team aus Frankreich mit spektakulären Spielzügen Richtung gegnerische Endzone vorkämpfen, der eine oder andere Punktgewinn blieb aber beiden Teams versagt. Die zweiten zwölf Minuten endeten daher beim Stand von 7:7, was eine spannende zweite Hälfte garantierte.

Spannung auf hohem Niveau
Nur wenige Minuten des dritten Viertels vergingen, bis sich Team-France in der gegnerischen Redzone wiederfand. Obwohl der Druck der deutschen Defense immer größer wurde, war es wieder Laurent Marceline, der die Equipe Tricolore erneut in Führung brachte. Der Running Back tankte sich durch die gegnerische Abwehr und stellte mit seinem zweiten Touchdown, knapp siebeneinhalb Minuten vor dem Schlussviertel, auf 7:14. Die nachfolgenden Drives beider Mannschaften brachten zwar einige Yards, aber keine Punkte – dies sollte sich aber nur wenig später ändern. Deutschlands Running Back Danny Washington hechtete mit dem „Ei“ in die französische Endzone und glich, rund eineinhalb Minuten vor dem letzten Spielabschnitt, mit seinem Touchdown zum 14:14 aus. Mit dem französischen Gegenangriff wurden die Seiten zum letzten Mal gewechselt.

Team-Germany bringt den Sieg in trockene Tücher
Da der Drive der Franzosen mit einem Punt endete, kamen die „Men in Black“ nach wenigen Spielzügen erneut in Ballbesitz. Quarterback Joachim Ullrich fackelte nicht lange und zirkelte den Ball auf Receiver Niklas Römer, der sein Team, bei verbleibenden neun Minuten, mit seinem zweiten Touchdown des Nachmittags erstmals in Führung brachte – 21:14. Die Equipe Tricolore gab sich aber nicht auf und kämpfte sich immer näher an die gegnerische Endzone. Schließlich war es der französische Kicker, Bruno Nekili, der mit einem Fieldgoal aus fast 35 Yards auf 21:17 verkürzte. Zwar waren danach etwas mehr als zweieinhalb Minuten zu spielen, am Ergebnis änderte dies aber nichts mehr. Der Europameister spielte die Uhr herunter und ließ den Franzosen keine Chance auf weitere Punkte. Mit diesem Sieg, und dem fünften WM-Platz, bestätigt Deutschland seine Führungsposition im europäischen Football, auch wenn das Team aus Frankreich ein ebenbürtiger Gegner war, der das Spiel bis zur letzten Sekunde offen hielt.

World Championships 2011 5th Place Game
Germany vs. France 21:17

(0:0/7:7/7:7/3:7)
Juli 16th | 3pm CET
Ernst Happel-Stadion | Wien
»Game Stats«

Punkte:
0:7 Laurent Marceline (PAT: Bruno Nekili)
7:7 Niklas Römer (PAT: Dennis Wiehberg)
7:14 Laurent Marceline (PAT: Bruno Nekili)
14:14 Danny Washington (PAT: Dennis Wiehberg)
21:14 Niklas Römer (PAT: Dennis Wiehberg)
21:17 Bruno Nekili






blog comments powered by Disqus






Zuletzt kommentiert



Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz