< AFL-LIVE: Vienna Vikings vs. Steelsharks Traun
25.03.2018 17:25
Von: FA

Vikings überfahren Steelsharks in Simmering

Wie bereits die Auftaktpartie am Samstag am Tivoli, war auch das Sonntagsspiel eine überdeutliche Angelegenheit für den Favoriten.


Garret Saffron hatte einen guten Einstand in Simmering.
Foto: Andreas Bischof

Die Vienna Vikings setzten sich in der zweiten Runde der AFL vor rund 1000 Zuschauern auf der Wiener Raveline klar mit 68:14 gegen die Steelsharks Traun durch. Auch in ihrem zweiten AFL-Jahr müssen die Oberösterreicher weiter Lehrgeld zahlen.

Die beiden Importneuzugänge bei den Hausherren, Garret Saffron (13/23 219yds passing, 5TDs, 168yds rushing, 2 TDs ) und Reece Horn, sorgten für die ersten drei Touchdowns im ersten Viertel. Wie schon am Tivoli am Vortag begann auch des Spiel mit einem Kickoff-Return-Touchdown (Horn), Saffron mit einem Lauf und einem Pass auf Horn sorgten für das zwischenzeitliche 19:0. Benjamin Straight vergab zwei der drei Kicks zum Extrapunkt.

Im zweiten Viertel konnten die Gäste ihr erstes First Down erzielen, Zählbares war nicht in Sicht. Der vierte Drive der Wiener brachte auch den vierten Touchdown, mit Bernhard Seikovits konnte sich erstmals ein Österreicher zum 26:0 am Scoreboard eintragen. Drive Nummer 5 wurde von Garrett Saffron mit einem Lauf über 56 Yards zum 33:0 abgeschlossen. Von der Steelsharks Offense war weiterhin nicht viel zu sehen, 3 & Outs in Serie standen an der Tagesordnung. So stand es bereits kurze Zeit später 40:0, zum zweiten Mal war die Kombination Saffron-Horn erfolgreich.

Als die Vikings zum ersten Mal ounten mussten, keimte ein wenig Hoffnung auf Seiten der Gäste auf, die Luis Horvath mit einem Interception-Return-Touchdown zum 47:0 zunichte machte. Damit hatten in der ersten Halbzeit alle drei Units der Vikings angeschrieben, Offense, Defense und Special Teams. Horvath pickte Steelsharks Neuzugang John Uribe (14/27 f. 83 Yards passing, 3INT, 0 TD, 39yds rushing) im Anschluss gleich ein zweites Mal. Zum Glück für die Stahlhaie ging es danach gleich in die Kabinen.

Gleich nach Wiederbeginn das nächste Turnover. Uribe leitete mit seinem dritten Pick den nächste Score der Wikinger ein. Bernhard Seikovits zum 54:0. Die Garbage Time war spätestens jetzt angebrochen, die Vikings rotierten in der Defense und brachten alles was an der Sideline stand ins Spiel. Damit tat sich die Offense der Trauner dann doch deutlich leichter und konnte über Florian Nöhmeyer zum ersten Mal anschreiben. Santino Schlimpert stellte noch im dritten Viertel den alten Vorsprung her - bei 61:7 wurden zum letzten Mal die Seiten gewechselt.

Auch im letzten Viertel schrieben die Gastgeber noch ein Mal an. Florian Maier lief zum 68:7, womit die Vikings, wie bereits im Vorjahr, zehn Touchdowns gegen die Steelsharks erzielten. Die Gäste kamen 2017 noch auf drei Scores, dieses Mal waren es nur mehr zwei, Felix Stadler erzielte mit einem Lauf den Endstand von 68:14 her.

Stimmen zum Spiel:

Keith Sealund, Headcoach Steelsharks Traun: "Die Vikings sind das Team to beat und es war schwer, wie erwartet. Wir müssen von dem Spiel heute lernen und das werden wir auch tun. Nächste Woche geht es gegen die Bratislava Monarchs, die wir schon aus der Division 1 kennen."

Chris Calaycay, Headcoach Dacia Vikings: "Es freut mich sehr, dass wir überhaupt hier im Footballzentrum Ravelin spielen konnten. Wir sind gut ins Spiel gestartet und haben schnell gepunktet. Wir haben hart gearbeitet, haben uns auf das Spiel gefreut und sind froh über den Sieg. Nächste Woche steht uns ein schwieriges Spiel gegen die Projekt Spielberg Graz Giants bevor." 

AFL
Vienna Vikings vs. Steelsharks Traun 68:14

(19:0/28:0/14:7/7:7)
SO 25. März 2018 15:00 Uhr, Footballzentrum Ravelinstrasse
Statistiken






blog comments powered by Disqus






Zuletzt kommentiert



Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz