< Team Japan überzeugt zum zweiten Mal
12.07.2011 21:51
Von: red / AFBÖ PR

Australien gewinnt Sympathien, Deutschland das Spiel

Der dritte und letzte Spieltag in Innsbruck begann mit dem Duell um den dritten Platz in der Gruppe A. Deutschland zeigte bis jetzt sehr beherzte Auftritte, ging aber zwei Mal als Verlierer vom Platz. Mit allen Stats, Fotos & Videohighlights.


Jerome Morris spielte und sorgte gleich beim ersten Angriff für positive Schlagzeilen.

Zu den MVP wurde auf deutscher Seite Wide Receiver Niklas Römer gewählt: „Es war schwierig gegen Australien zu spielen. Sie haben hart attackiert. Wir versuchten alles auszunutzen, was sie zuließen.“

Der heutige Gegner, Team Australien, kassierte sowohl am Freitag als auch am Sonntag eine Klatsche. Der Sieger dieses Spiels wird am Samstag das Spiel um Platz fünf bestreiten, der Verlierer hat am Freitag seinen letzen Auftritt bei dieser Football WM im Platzierungsspiel für den siebten Endrang. Liam Erby eröffnete mit seinem Kick den Finaltag in Innsbruck.

Deutschland legt vor
Ein kurzer Blick zurück: Am Sonntag bangten die Zuschauer um den Gesundheitszustand von Jerome Morris. Der deutsche Runningback wurde lange am Feld behandelt, dann für weitere Untersuchungen in die Klinik gebracht. Genesungsapplaus und Standing Ovations begleiteten Morris beim Abtransport. Und heute? Morris spielte und sorgte gleich beim ersten Angriff für positive Schlagzeilen. Die Offense des Europameisters arbeitete sich mit Pässen nach vorne. Am Ende trug Runningback Jerome Morris den Ball mit einem Lauf in die Endzone. Dort stand Deutschland auch beim zweiten Auftritt ihrer Offense. Quarterback Joachim Ullrich schlug einen 50 Yard Pass auf Wide Receiver Niklas Römer. Kicker Dennis Wiehberg holte beide Points after Touchdown. Vor Ende des ersten Quarters  stand es 14:0 für Europas Nummer eins.

Eine lang ersehnte Premiere
Kurze Zeit später brandete Jubel bei den Zuschauern auf. Das Team aus Australien schrieb im dritten Spiel zum ersten Mal an. Quarteback Kiernan Dorney passte in Bedrängnis auf Tight End Locklan Gilbert. Gilbert fängt den Ball gerade noch an der Seitenlinie und startet einen beherzten Lauf, der mit dem Jubel des Teams aus Down Under endete. Er zeigte im Anschluss einen gültigen Extrakick. Somit stand es elf Sekunden vor dem Seitenwechsel 7:10

Endstation Red Zone
Danach gab es auch für die Defense der Aussies ein Erfolgserlebnis. Die Offense der Deutschen konnte bis an die Red Zone kommen, dort war allerdings Endstation. Der Europameister musste auf ihren Kicker Dennis Wiehberg, der in dieser Saison bei den Swarco Raiders spielte, zurückgreifen. Der Deutsche lies nichts anbrennen, und baute den Vorsprung wieder aus. Die Offense der Australier war wieder am Zug. Sie konnte, auch durch Strafen begünstigt, zwei First Downs erzielen. In weiterer Folge kam es zu einem Fumble, die Verteidigung sicherte sich den Ball. Quarterback Ullrich und seine Kollegen der Offensivabteilung kamen wieder auf das Feld. Erneut arbeiteten sie sich bis zur Red Zone nach vorne. Dort war die australische Defense wieder hellwach. Im vierten Versuch scorte Wiehberg sein zweites Field Goal im zweiten Quarter.

Australien nahm das Herz in die Hand
Die Australier waren wieder im Angriff. Es schien nicht viel Raumgewinn heraus zu kommen. Der Punter betrat das Feld. Alles rechnete mit einem Punt, doch zur Begeisterung der Tribüne spielten die Aussies einen Lauf, der ein neues First Down einbrachte. Die in grün spielenden Australier arbeiteten sich weiter nach vorne. In aussichtsreicher Field Goal Position kam es zum Fourth Down. Australien bewies Mut zum Risiko. Sie spielten den Versuch aus, ein Pass von Quarterback Dorney in die Endzone, Wide Receiver Luke Fredericks war zur Stelle, der zweite Touchdown für Australien an diesem Tag. Der Ball ging an die Deutschen. Defensive Back Andrew Yeung gelang eine Interception, bei der sich Wide Receiver Pascal Maier verletze. Maier, der diese Saison bei den Swarco Raiders spielte, musste vorzeitig in die Kabine. Ein anderer Raiders-Spieler setzte den Schlusspunkt vor der Pause. Dennis Wiehberg machte aus 39 Yards sein drittes Field Goal. Mit einem 23:14 für die Europäer ging es in die Kabine.

Australien holt weiter auf
Das dritte Quarter wurde von Kicker Wiehberg eröffnet. Zunächst konnten beide Offense keinen entscheidenden Vorteil erarbeiten. Es dauerte bis 27 Sekunden vor Ende des dritten Quarters ehe der nächste Touchdown erzielt wurde. Die Australier waren wieder im Angriff. Die Läufe von Luke Jackson und Nathan John Lansdell brachten die Aussies nach vorne. Neben den Läufen funktionierte auch das Passspiel nach Wunsch. Die Geschichte wiederholte sich. Wie schon vor der Pause waren die Männer aus Down Under in einer guten Positon für ein Field Goal. Wieder spielten sie den vierten Versuch, Locklan Gilbert war erneut zur Stelle. Die anschließende 2-Point Conversion blieb erfolglos.  

Deutschland machte alles klar
Knapp sechs Minuten vor dem Spielende baute der Europameister seinen Vorsprung wieder aus. Zuerst forcierten die Deutschen ihr Laufspiel. Dies brachte neue First Downs. Für den Touchdown packte der amtierende Europameister einen Passspielzug aus: Quarterback Joachim Ullrich zeigte einen 43 Yards Pass auf Wide Receiver Niklas Römer, der mit dem „Ei“ in die Endzone lief. Dennis Wiehberg sicherte den Extrapunkt. Die Australier konnten dem nichts mehr entgegensetzen. Ihr Angriff brachte kaum Raumgewinn, die deutsche Offense spielte den Sieg nach Hause. Mit dem 30:20 Sieg wird Deutschland am Samstag um Platz Fünf spielen. Team Australia verabschiedet sich von der WM 2011 am Freitag mit der Partie um Platz Sieben.

World Championships 2011
Australia vs. Germany 20:30

(7:14/7:9/6:0/0:7)
Juli 12th | 3pm CET
Tivoli Stadium | Innsbruck
»Game Stats«

Video Highlights:

Die Stimmen nach dem Spiel

Der australische Headcoach John Leijten meinte auf der Pressekonferenz nach dem Spiel: „Dieses knappe Ergebnis ist ein Sieg für Australien“. 

Der deutsche Headcoach Marshall Happer: „Ich bin glücklich über den Sieg. In der Halbzeit haben wir uns vorgenommen, weiterhin konzentriert zu spielen und den Ball viel zu bewegen“. 

Zu den MVP wurde auf deutscher Seite Wide Receiver Niklas Römer gewählt: „Es war schwierig gegen Australien zu spielen. Sie haben hart attackiert. Wir versuchten alles auszunutzen, was sie zuließen.“ 

Der MVP der Australier Tight End Locklan Gilbert: „Der zweite Touchdown gab uns noch einmal zusätzliche Motivation.“ 

Jerome Morris, Runningback Deutschlands, war ebenfalls auf der Pressekonferenz, er sagte: „Ich fühle mich gut. Der Doktor gab grünes Licht für einen Einsatz. Ich freue mich über den Sieg.“






blog comments powered by Disqus






Zuletzt kommentiert



Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz