< Giants feiern Auftaktsieg in Slowenien
26.03.2016 18:00
Von: Heiko Widmann

FA-LIVE: Invaders überraschen Vikings2

Die Generali Invaders St. Pölten schlagen in Wien die Vienna Vikings 2 in der Overtime mit 20:14.


Vikings2 vs. Invaders Live.
Foto: FMPhotograph<

Nach vielen Jahren in denen man sich teils sehr knapp den Wikingern geschlagen geben musste hatten heute die Generali Invaders die Oberhand und konnten sich in der Overtime mit 20:14 durchsetzen.

Den Coin-Toss gewannen die St. Pöltner und entschieden sich mit der starken Defense aufs Feld zu kommen. Gleich zu Beginn konnte man die Vikings mit einem 3 and Out wieder vom Feld schicken, aber auch die gegnerische Defense war am Posten und so sah man sich seitens der Invaders gezwungen in guter Feldposition ein Field Goal zu versuchen, leider erfolglos.

In dieser Tonart ging dann auch das erste Viertel weiter, Turnover on Downs und Punts auf beiden Seiten. Die Rot-Goldenen waren lediglich leicht im Vorteil was die Feldpositionen anging, allerdings konnten sie daraus keine Punkte machen.

Im zweiten Viertel bot sich den zahlreichen Zuschauern auf dem an diesem Tag umbenannten "Bernd Dittrich Feld" ein ähnliches Bild, ehe aufgrund einer Strafe gegen die Invaders die Vikings das erste mal in die Nähe der St. Pöltner Endzone kamen. Kurz darauf sah es so aus als würde man in Wien die ersten Punkte sehen, doch eine Illegal Formation Strafe verhinderte diese. Einer starken Defense Leistung der Invaders war es dann zu verdanken, dass man nur ein Field Goal zum 3:0 für die Vikings auf dem Scoreboard stehen hatte.

Postwendend antworteten die Generali Invaders mit einem sehenswerten Kick Return Touchdown durch #8 Maximilian Luger der durch gutes Blocking und einen sehr schnellen Antritt allen Vikings Spielern entwischte. Die Two Point Conversion im Anschluß konnte leider nicht verwandelt werden. Spielstand somit 3:6 für die St. Pöltner.

Die außerordentlich gute Defense Leistung der St. Pöltner resultierte dann auch noch in einer Interception von Linebacker #24 Andreas Inzinger in der Vikings Endzone. Die Invaders Offense allerdings hatte trotz einiger sehenswerter Läufe von #34 Wolfgang Luftensteiner und #22 Patrick Poetsch noch nicht sehr viel zeigen können.

Mühsam arbeitete sich die Offense der Wikinger kurz vor der Pause noch einmal Richtung Invaders Endzone vor, konnte allerdings erneut nur ein Field Goal erzielen zum 6:6 Pausenstand.

Den Start in die zweite Halbzeit haben die Generali Invaders leider etwas verschlafen und so hatte man nach einem 3 and Out beim Punt Probleme beim Snap und Punter #8 Maximilian Luger musste selbst mit dem Ball laufen, dies brachte die Vikings in gute Feldposition. Ein weiterer Field Goal Versuch der Wiener blieb allerdings ohne Erfolg und ging links vorbei.

Das dritte Viertel gestaltete sich genauso wie die ersten beiden. Offensiv brachten beide Teams den Ball nur mühsam vorwärts, was an den starken Defensivabteilungen lag. Erst kurz vor dem letzten Spielabschnitt konnte Quarterback #89 Clemens Gloimüller den schnellen Maximilian Luger in der Endzone finden und die Invaders stellten auf 6:14 mit einer Two Point Conversion.

Die Invaders konnten im vierten Viertel großteils mit sehenswerten Läufen von Import #22 Patrick Poetsch und Runningback #34 Wolfgang Luftensteiner die Uhr kontrollieren, allerdings leider keine Punkte erzielen.

Im Gegenzug konnten die Vikings mit 2 Big Plays der Invaders Defense entkommen und stellten mit einer Two Point Conversion den Gleichstand von 14:14 her. Bei gut 4 Minuten auf der Uhr feierten die Vikings Fans auf der Tribüne bereits als wären sie die sicheren Sieger und manch einer erinnerte sich an das Spiel im Vorjahr.

Im nächsten Drive kam es für die St. Pöltner noch schlimmer, Quarterback Klemens Gloimüller warf einen tiefen Pass und wurde von der Secondary der Vikings intercepted. Die Rot-Goldene Defense zwang die Wikinger aber erneut zu einem Punt der den Invaders an der eigenen 20 den Ball zurück gab, bei etwas weniger als 2 Minuten auf der Spieluhr.

Nach einer erneuten Interception der Vikings mit einem sehenswerten Return an die 15 Yard Linie der Invaders wähnten sich die Wiener schon auf der Siegerstraße, doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Die Wikinger kämpften sich bis auf die 5 Yard Linie vor und nahmen dann bei einer Sekunde auf der Spieluhr ein Timeout um mit einem Fieldgoal vermeintlich alles zu entscheiden. Die starke Defense der St. Pöltner brach allerdings im Kollektiv durch die Offense Line und konnte den Kick blocken und danach auch noch einige Yards returnen bei auslaufender Uhr.

Anschließend Tumult am Feld, unschöne Szenen die man nicht oft und nicht gerne sieht bei einem Footballspiel. Die Referees entschieden auf Personal Fouls auf beiden Seiten und damit heben sich die Strafen auf und der Übeltäter, ein Vikings Spieler aus der Offensive Line, wurde nach dieser groben Unsportlichkeit vom Spiel ausgeschlossen.

Den Coin Toss zur Overtime gewannen ebenfalls die Invaders und entschieden sich erneut dafür mit der starken Defense zu beginnen. Eine gute Entscheidung wie sich herausstellen sollte, denn nachdem man die ersten 3 Spielzüge stoppen konnte wurde erneut der Fieldgoalversuch der Vikings geblockt.

Dann packte man auf Seiten der Invaders den Hammer aus und konnte sehr erfolgreich über #22 Patrick Poetsch durch die Mitte laufen und mit einem Misdirection Play stand man plötzlich 4 Yards vor der Endzone und damit kurz vorm Sieg. Und wieder war es der Import, der Generali Invaders der seine Karriere als Longsnapper begann und am College Runningback spielte, der mit all seiner Kraft in die Endzone lief und den Endstand mit 20:14 herstellte.

Division 1
Vienna Vikings vs. Generali Invaders St. Pölten 14:20

(0;0/6:6/0:8/8:0|OT 6:0)
SA 26. März 2016 18:00 Uhr, Ravelinstrasse Wien

Live Blog Vienna Vikings vs. Generali Invaders St. Pölten






blog comments powered by Disqus

AFL Spielplan

 

AFL Tabelle

 

AFL Division I - Conference A

 

AFL Division I - Conference B

 

AFL Division II - Conference A

 

AFL Division II - Conference B

 

AFL Division III - Conference A

 

AFL Division III - Conference B

 

AFL Division IV - Conference A

 

AFL Division IV - Conference B

 







Zuletzt kommentiert





Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz