< Steelsharks erreichen ohne Probleme Iron Bowl
20.07.2014 02:30
Von: BIG6 PR / red

Berlin Adler gewinnen zum zweiten Mal die Eurobowl

Die Berlin Adler haben zum zweiten Mal nach 2010 die Eurobowl gewonnen. Die Hauptstädter setzten sich Samstagnachmittag im heimischen Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark vor rund 1.000 Zuschauern gegen die New Yorker Lions knapp mit 20:17 durch.


Berlin Adler gewinnen Eurobowl

Es war von Beginn an das erwartet enge Spiel, in dem die Adler, die im eigenen Stadion durch Losentscheid allerdings als Gastmannschaft geführt wurden, durch einen Touchdown von Danilo Naranjo-Gonzales nach Pass von Darius Outlaw bereits nach fünf Minuten mit 7:0 (PAT Philipp Anderson) in Führung gingen.

Diese hielt jedoch nicht einmal bis zum Viertelende, da die New Yorker Lions durch einen 28-Yard-Touchdownpass von James Peterson auf Anthony Dable und dem Extrapunkt von Tobias Goebel schnell ausgleichen konnten.

Fortan dominierten die Verteidigungsreihen beider Teams noch stärker das Geschehen. So kamen im zweiten Viertel beide Teams jeweils nur noch zu einem Field Goal. Also ging es mit einem 10:10 in die Halbzeitpause.

Spielentscheidende Fehler
Im dritten Quarter machten die Lions aus Braunschweig dann den ersten schweren Fehler, als Quarterback Peterson den Ball fallen ließ und dieser von der Berliner Defense gesichert wurde. Aus dem folgenden Drive der Adler resultierte der zweite Touchdown der Hauptstädter, den Talib Wise durch einen Lauf über zwei Yards in die Endzone erzielte. Als Andersen mit einem sehenswerten Treffer aus 43-Yards sein zweites Field Goal zum zwischenzeitlichen 20:10 markierte, schien das Spiel bei dieser Hitze entschieden zu sein.

Dabei hätten die Lions durchaus die Chance auf den Ausgleich gehabt, der Pass von Peterson auf Dable wurde jedoch von Defensive Back Sebastian Karl in der eigenen Endzone abgefangen.

Aufholjagd wird nicht belohnt
Doch die Niedersachsen gaben nicht auf und kamen durch einen weiteren Touchdown von Dable und dem verwandelten Extrapunkt noch einmal auf 17:20 heran. Allein, es sollte nichts mehr nutzen, da die Defense der Berliner den letzten offensiven Anstrengungen der New Yorker Lions standhielt. Als ein vierter Versuch 40 Sekunden vor Schluss für Braunschweig kein neues First Down einbrachte und die Alder somit wieder in Ballbesitz kamen, kannte der Jubel keine Grenzen – das Spiel war entschieden.

Zum besten Spieler, dem MVP des EUROBOWL XXVIII, wurde Berlins Quarterback Darius Outlaw gewählt und war nach der Partie sichtlich fertig. „Es war nicht nur die Hitze, die uns zugesetzt hat. Die Verteidigung der Lions war heute extrem gut und hart, sie haben uns das Leben richtig schwer gemacht. Am Ende bin ich natürlich sehr glücklich, dass wir das Finale gewonnen haben.“ Outlaw brachte 23 seiner 35 Pässe für einen Raumgewinn von 229 Yards und einen Touchdown an. Allerdings unterlief ihm auch eine Interception.

Chefcoach Kim Kuci lobte sein Team. „Wir wussten, dass unsere Chance darin bestand, das Spiel bis ins letzte Quarter offen zu halten. Das Team hat hervorragend gearbeitet. Die Turnovers waren für unseren Score natürlich enorm wichtig, da sich hier zwei extrem starke Verteidigungen gegenüberstanden. Der Sieg hat alle Erwartungen übertroffen und wir können jetzt mit Stolz sagen, dass wir etwas Großes geschafft haben.“

Dementsprechend enttäuscht war sein Gegenüber Troy Tomlin, unter dem Kuci als Spieler seinen ersten EUROBOWL 2003 gewinnen konnte. „Es hat heute einfach nicht sein sollen. Natürlich haben uns die Turnovers weh getan, weil daraus zweimmal Punkte für den Gegner resultierten. Berlin hat auch Fehler gemacht, wir konnten diese aber nicht nutzen.“

EUROBOWL XXVIII
New Yorker Lions vs. Berlin Adler 17:20

(7:7/3:3/0:7/7:3)
19. Juli 2014, Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark Berlin

Scores:
1. QUARTER
TD ADL 0:7 Danilo Naranjo-Gonzales (PAT Philipp Andersen)
TD LIO 7:7 Anthony Dable (PAT Tobias Goebel)
2. QUARTER
FG ADL Philipp Andersen
FG LIO 10:10 Tobias Goebel

3. QUARTER
10:17 TD ADL Talib Wise (PAT Philipp Andersen)
4. QUARTER
FG ADL 10:20 Philipp Andersen
TD LIO 17:20 Anthony Dable (PAT Tobias Goebel)






blog comments powered by Disqus






Zuletzt kommentiert



Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz