< Junioren-WM: Österreich erreichet Medaillenrunde
12.07.2014 17:00
Von: raidersTV / red

LIVE: Swarco Raiders Tirol vs. Danube Dragons

Live-Übertragung des AFL-Halbfinales Swarco Raiders Tirol vs. Danube Dragons. Samstag ab 16:45 Uhr vom Tivoli Stadion in Innsbruck.


Raiders vs. Dragons live.

Die Swarco Raiders Tirol zogen sich bei ihrem letzten Saisonspiel in Prag ihre erste Niederlage gegen die Black Panthers im Rahmen der Austrian Football League überhaupt zu, womit sie die Tabellenführung wieder an die Raiffeisen Vikings abgeben mussten. Damit verbunden wechselten auch die Halbfinal-Paarungen ein letztes Mal. Die Swarco Raiders (#2) empfangen am Samstag (17:00 Uhr, Tivoli) die Danube Dragons (#3) im ersten der beiden AFL-Playoffs.

Die Donaudrachen verloren beide Spiele gegen die Raiders bei einem Punkteverhältnis von 34:87. raidersTV überträgt ab 16:45 Uhr live.

AFL Playoff
Swarco Raiders Tirol vs. Danube Dragons 34:0

(6:0/7:0/7:0/14:0)
»Spielstatistiken«
SA 12. Juli 2014 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Innsbruck


 

"Wir haben zum zweiten Mal in dieser Saison die Chance ein Finale zu erreichen. Diesmal wollen wir es schaffen", sagt RaidersHead Coach Shuan Fatah. "Die Mannschaft ist hochmotiviert und wir werden vor unseren Fans alles geben, um das letzte Heimspiel der Saison siegreich zu bestreiten. Die Dragons sind vor allem in der Offensive sehr stark. Da müssen wir höllisch aufpassen und dürfen uns keine Fehler erlauben. Doch wir sind gut vorbereitet, einige wichtige Spieler konnten sich regenerieren und ich bin mir sicher, wir werden mit einhundert Prozent Einsatz an diese Aufgabe herangehen."

Dragons: Keine Siege gegen die "großen Zwei"
Mit vier Siegen und vier Niederlagen gehen die Dragons als Tabellendritter in die Playoffs. Zwar konnten sie auf dem Papier die Lücke zu den Swarco Raiders Tirol (6-2 Bilanz) und Raiffeisen Vikings Vienna (6-2) schließen, doch besiegen konnten sie keines der zwei Schwergewichte.

Ihre vier Saisonsiege feierten die Dragons gegen die Graz Giants (14:13 daheim, 48:37 in Graz) und die Prague Black Panthers (28:25 in Prag, 49:45 daheim). Gegen die Vikings setzte es zwei Niederlagen (10:31 daheim, 10:42 auswärts). Und auch gegen die Tiroler gab es für die Donaustädter nichts zu holen (20:44 in Innsbruck, 14:43 daheim).

Acht Raiders Siege in Serie
Diese Ergebnisse spiegeln die Gesamtbilanz des Duells Swarco Raiders gegen Dragons wider. Von den bisherigen 17 Pflichtspielen gegen die Dragons (AFL/European Football League) konnten die Swarco Raiders Tirol 15 für sich entscheiden. Acht Mal in Folge kam der Sieger aus Tirol. Die einzigen Niederlagen gab es in der Saison 2010.

Seit Beginn der Serie 2011 erzielten die Tiroler 34,9 Punkte pro Spiel gegen die Dragons und erlaubten ihnen nur 12,4 Zähler pro Spiel. Bei ihren 15 Siegen war der Vorsprung der Tiroler nur ein einziges Mal einstellig (35:27 bei Dragons 2012).

Doch bei aller Rivalität trafen beide Seiten erst zwei Mal in den Playoffs der AFL aufeinander. 2010 unterlagen die Raiders als Auswärtsteam im heimischen Tivoli Stadion im Austrian Bowl mit 21:28. Dies war zugleich die bislang letzte Niederlage der Tiroler gegen die Dragons. Wenige Wochen nach diesem Saisonfinale 2010 wurde Shuan Fatah als neuer Head Coach vorgestellt. Im Jahr darauf trafen beide Teams im Halbfinale aufeinander. Die Swarco Raiders setzten sich klar mit 29:0 daheim durch. Fatah ist also noch ungeschlagen gegen die Drachen.

Hofbauer überragend gegen Dragons
Die Duelle in diesem Jahr hätten statistisch gesehen aber nicht unterschiedlicher laufen können. Im Hinspiel in Innsbruck warf Swarco Raiders Quarterback John van den Raadt 322 Yards. Im Rückspiel benötigte er nur vier vollständige Pässe für 66 Yards. Denn er und Running Back Andreas Hofbauer erzielten zusammen 233 Yards. Hofbauer war in beiden Partien überragend. Gegen die Dragons kam er 2014 auf insgesamt 283 Yards und sieben Touchdowns.

Im gesamten Saisonverlauf brachte van den Raadt 114 von 205 Pässen für 1.762 Yards mit 13 Touchdowns und sechs Interceptions an. Er hatte zudem 73 Läufe für 512 Yards und acht Touchdowns. Seine Pass-Yards waren der zweitbeste Wert der AFL.

Hofbauer wurde nach der Football-EM geschont. Dennoch führt er die AFL mit 732 Yards bei 100 Läufen (7,3 Yards pro Lauf) sowie 14 Touchdowns an. Er fing außerdem sieben Bälle für 153 Yards und einen Touchdown. Sollte er mal eine Pause benötigen, verfügen die Tiroler über erfahrene und talentierte Running Backs. Lukas Miribung steht bei acht Läufen für 40 Yards und einem Touchdown. Aufgrund von Verletzungen und der Junioren-WM wird Running Back Filip Vlajic als dritte Option fungieren.

Das Passspiel verteilt sich auf mehrere Schultern. Angeführt werden die Ballfänger von Wide Receiver/Kicker Clemens Erlsbacher, der in der regulären Saison 33 Pässe für 507 Yards und drei Touchdowns fing. Wide Receiver Julian Ebner hatte bisher 17 Catches für 351 Yards und drei Touchdowns. Wide Receiver Damaso Tarneller fing 16 Pässe für 212 Yards und drei Touchdowns. Wide Receiver Christian Willi steht bei 12 Catches für 118 Yards. Fehlen wird dem Team Wide Receiver Adrian Platzgummer. Der weilt gemeinsam mit sieben weiteren Talenten der Swarco Raiders und samt seinen 25 Catches für 388 Yards und sechs Gesamt-Touchdowns bei der Junioren-WM in Kuwait.

Auch in den Special Teams geht nichts ohne Erlsbacher. Er kickte sechs Fields Goal und 29 Extrapunkte, hatte 20 Kickoff Returns für 615 Yards und einen Touchdown und puntete 19 Mal für 759 Yards (Schnitt von 39,9 Yards pro Punt).

Der beste Tackler der AFL und der Tiroler war im Grunddurchgang Linebacker Fabian Seeber. Er erzielte 49,5 Tackles (38 solo), 2,5 Tackles für Raumverlust und einen Sack. Zudem fing er eine Interception und eroberte zwei Fumbles. Linebacker Florian Hueter hatte 35 Tackles (26 solo), 5,5 Tackles für Raumverlust und fing eine Interception und forcierte einen Fumble. Defensive Lineman/Linebacker Philipp Margreiter erzielte 29 Tackles (22 solo), 8,5 Tackles für Raumverlust, einen forcierten Fumble und fünf Sacks. Linebacker Simon Hoser hatte 26,5 Tackles (22 solo), forcierte und eroberte einen Fumble und erzielte einen Tackle für Raumverlust.

Defensive Back Markus Krause steht bei 27,5 Tackles (21 solo) und fing drei Interceptions. Defensive Back Simon Muigg fing zwei Pässe ab, hat 13,5 Tackles (10 solo) und zwei Tackles für Raumverlust. Defensive Back Arno Andreas erzielte 26,5 Tackles (22 solo). Er fing zwei Interceptions bei den Broncos in der BIG6. Defensive Back Alexander Achammer erzielte bisher 27,5 Tackles (26 solo) und zwei Tackles für Raumverlust. In der BIG6 fing er eine Interception. Defensive Back Simon Unterrainer erzielte zehn Tackles (acht solo) und einen Tackle für Raumverlust. Defensive Back Enrico Martini hatte einen Tackle für Raumverlust und 8,5 Tackles (fünf solo) und fing eine Interception. Defensive Back Patrick Pilger, der das Team in Prag zuletzt mit sechs Tackles anführte, spielt bei der Junioren-WM in Kuwait.

Defensive Lineman Maximilian Pichler erzielte zwei Sacks, vier Tackles für Raumverlust sowie neun Tackles (sieben solo). Defensive Lineman Ralf Stefanitsch hat einen Sack, einen Tackle für Raumverlust und vier Tackles (vier solo). Defensive Lineman Reinhard Pardeller kam bisher auf zehn Tackles (acht solo) und fünf Tackles für Raumverlust. Defensive Lineman Korbinian Hoffmann hat ebenfalls einen Sack sowie zwei Tackles für Raumverlust und 13 Tackles (zehn solo) zu Buche zu stehen. Defensive Lineman Philipp Popp hatte bisher einen eroberten Fumble, sieben Tackles (vier solo) und 1,5 Tackles für Raumverlust. Defensive Lineman Manuel Jovic erzielte acht Tackles (sechs solo) sowie 2,5 Tackles für Raumverlust und einen Sack.

Dragons Quarterback Cary Grossart brachte in der AFL-Saison 108 von 176 Pässen für 1.475 Yards mit 18 Touchdowns und fünf Interceptions an. Er hatte zudem 52 Läufe für 220 Yards und drei Touchdowns.

Seine stärkste Waffe im Angriff ist und bleibt Wide Receiver Thomas Haider. Der fing in dieser Saison 45 Bälle für 656 Yards und zehn Touchdowns. Wide Receiver Georg Pongratz steht bei 30 Catches für 376 Yards und vier Touchdowns. Wide Receiver Johannes Prammer fing 27 Bälle für 498 Yards und drei Touchdowns. Running Back Dominik Kecskemeti erzielte bei 64 Läufen 368 Yards und drei Touchdowns. Running Back Florian Pos hatte im Grunddurchgang 46 Rushes für 174 Yards und zwei Touchdowns. 97 dieser Yards erzielte er allein im Heimspiel der Dragons gegen die Swarco Raiders.

In der Defensive führt Defensive Back Sascha Verhoeven das Team mit 37 Tackles (23 solo) an. Er erzielte zudem einen Tackle für Raumverlust. Es folgt Linebacker Niko Stieldorf mit 29,5 Tackles (21 solo) und 2,5 Tackles für Raumverlust sowie einem forcierten Fumble. Defensive Back Matthias Rebl steht bei 26 Tackles (23 solo) und einem Tackles für Raumverlust. Zudem fing er zwei der vier Interceptions der Dragons. Die anderen Interceptions gingen auf die Konten von Defensive Back Maximilian Katzenbeisser und Defensive Back Schahin Gholami.






blog comments powered by Disqus






Zuletzt kommentiert



Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz