< Raiders feiern klaren Sieg gegen Blue Devils
11.05.2009 12:55
Von: FA

Jungfräulicher Sieg der Dragons in Döbling

Vikings verfehlen erstes Saisonziel klar. Erstmals in ihrer Vereinsgeschichte verließen die Danube Dragons die Hohe Warte als Sieger. Mit allen Stats.


Erster Sieg in Grün
Ivan Zivko gewann auf der Hohen Warte schon Spiele. Allerdings in einer anderen Farbe. Zum ersten Mal in der Geschichte der Dragons gewinnen sie ein Spiel auf der Hohen Warte.

Die Blue River Bowl bleibt in den Händen der Dragons und die Vikings am Ende der Tabelle.

Chris James, an sich Linebacker der Vikings, brachte sein Team früh in Führung und erzielte danach noch einen weiteren Touchdown mit einem Lauf.

Doch auch ein verletzter Joey Stein war für die Vikings nicht zu halten. Er fing neun Pässe für 107 yards und zwei Touchdowns.

Aber auch Österreicher trugen sich in die Scorerliste beider Teams ein. Einer davon war Thomas Haider. Die anderen Stefan Scharinger und Christoph Gross. Und natürlich die beiden Kicker Peter Kramberger und Martin Wunderer.

Umstrittene Schiedsrichterentscheidungen
Die heimischen Referees sehen sich heuer permanent der Kritik ausgesetzt. Auch in diesem Spiel flogen die Fetzen bei einer PI-Entscheidung.

Stein im Wasser
Aus therapeutischen Gründen gab Joey Stein sein ORF-Interview im Kübel stehend.

Das erste Mal seit vielen Jahren verfehlen die Wikinger ein erstes Saisonziel.

In einer extrem spannenden Partie schlagen die Drachen die Raiffeisen Vikings Vienna mit 27:24, sichern sich zum zweiten Mal die 'Blue River Bowl' und bleiben in der Tabelle der Austrian Football League (AFL) in Kontakt mit der Spitze. Mann des Spiels war Dragons-Wide Receiver Joey Stein, der trotz Verletzungshandicap zwei Tochdowns erzielte.

Dabei erwischten die Vikings den eindeutig besseren Start und gingen durch einen Lauf von Chris James mit 7:0 in Führung. Der US-Linebacker spielte für den angeschlagenen Josiah Cravalho (Gehirnerschütterung) auch als Runningback.

Die blendend eingestellte Vikings-Defense hatte über weite Strecken der ersten Halbzeit die Angriffsbemühungen der Offensivabteilung der Danube Dragons erfolgreich unterbunden, insbesondere das Laufspiel wurde von den Hausherren immer wieder gestoppt. Auch das von Stefan Pokorny mittels Interception eroberte Ballrecht brachte für die Drachen nichts ein, Rufener tat es seinem Quarterback-Kollegen Philipp Jobstmann gleich und gab den Ball sofort an Johannes Neusser wieder ab. Die Vikings konnten in Folge mit einem Fieldgoal von Peter Kramberger auf 10:0 erhöhen.

Sieben Sekunden vor dem Pausenpfiff schlug aber der ebenfalls abgeschlagene Joey Stein (65% fit sagte er über seinen Körper) das erste Mal zu und pflückte einen 12 yards-Pass seines Quarterbacks Ryan Rufener in der Endzone herunter. 10:7 war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Vikings weiter am Vormarsch
Nach Wiederbeginn sind es die Dragons, die den Kickoff empfingen und einen Angriff starten konnten, doch Returner Schahin Gholami fumbelte den Ball über die Sideline, die Drachen starteten damit auf der eigenen 8-yard-Linie, kamen jedoch nicht zu einem Firstdown - Gabor Sviatko musste erstmals punten. Statt den Drachen punkteten die Wikinger, sie brauchten genau elf Sekunden, um ihre Führung auszubauen, abermals waren Chris James (mit einem 52yards-Lauf) und Peter Kramberger (mit PAT-Kick) erfolgreich – 17:7.

Nach Firstdowns der Dragons durch die Luft über Thomas Haider und Joey Stein, sowie einer heftig umstrittenen Pass-Interference-Entscheidung standen die Drachen vier yards vor der Endzone. Stefan Scharinger brauchte zwei Anläufe, um in diese einzudringen und stellte auf 17:14 (PAT-Kick Wunderer). Dragons-Center Herbie Klackl schied in der Phase der Partie verletzt aus.

Beim nächsten Vikings-Drive zwang die Defense der Gäste die Hausherren zu einem Turnover on Downs und brachte damit die eigene Offense wieder aufs Feld. Diese stellt direkt nach dem letzten Viertelwechsel auf 17:20. Joey Stein schlug zum zweiten Mal zu, fing einen 32-yards-Pass von Rufener in der Endzone, Wunderer setzt den PAT-Kick allerdings neben die rechte Stange.

Beim anschließenden Kickoff macht der Dragons-Kicker mit einem Touchback wieder einiges gut, die Vikings starteten ihren Drive an der eigenen 20-yards-Linie, um den erstmals in dieser Partie in Führung liegenden Drachen diese wieder zu entreißen. Die Dragons-Defense erstickte diese Bemühingen aber im Keim, nach sechs yards Raumgewinn in drei Versuchen musste Peter Kramberger punten. Die Drachen agierten im Gegenzug schon erfolgreicher, schließlich bediente Ryan Rufener Thomas Haider mit einem 37-yards-Pass in die Endzone zum neuen Spielstand von 17:27 (PAT-Kick Wunderer).

Noch einmal konnten die Vikings antworten, Christoph Gross, der in der Rolle des Quarterback Starter war und überwiegend auf dem Feld stand, erlief den Anschluss-Touchdown zum 24:27 (PAT-Kick Kramberger). Der anschließende Versuch eines on-side-Kicks wurde von den Dragons vereitelt (Manuel Dallinger). Nach einem wichtigem Firstdown durch Joey Stein konnten die Danube Dragons das Spiel abknien.

Quarterbackfrage anscheinend geklärt
Bei den Vikings dürfte eine Entscheidung die Quarterback-Position betreffend gefallen sein. Von ständigem Rotieren sah man nichts mehr in dem Spiel, Christoph Gross dürfte ab jetzt die erste Wahl des Franzosen Lelard sein. Gross spielte eine solide Partie mit 13 completions von 25 attempts für 152 passing yards. Er blieb zwar ohne Touchdown, dafür aber auch ohne Interception. Dass die Vikings (die interessanterweise keine Presseaussendung zu dieser Niederlage bislang aussendeten) die Leistung von Gross als 'absolut AFL-taugliches Passing Game' bezeichnen, mag daran liegen, dass man der ständigen (auch vereinsinternen) Kritik an den heimischen QBs etwas entgegen halten will, oder auch, dass die Limits und Erwartungen in Simmerig schon sehr niedrig sind. Das war okay – in Ordnung – nicht mehr. Ryan Rufener warf 50 yards weiter und dabei drei Touchdowns – das ist der momentane Standard in der AFL. 

Die Interception der Vikings warf ein unglücklicher Philipp Jobstmann bei einem seiner vier Passversuche in dem Spiel, der sich langsam aber sicher mit einer Backup-Rolle abfinden wird müssen. Es wird auch eine interessante Frage werden, wen Teamchef Rick Rhoades als Quarterback ins Nationalteam einberufen wird, welches ja im August in Kärnten die B-EM bestreiten wird.

Ausgangssituationen
Die Vikings wollten die Playoffs erreichen und damit meinten sie mindestens Platz 2 der Tabelle nach dem Grunddurchgang. Den werden sie jetzt im besten Fall für sie mit 4-4 abschließen – am letzten Tabellenplatz. Das steht zwei Runden vor Schluss bereits fest. Die Wikinger müssen ins Wild Card Spiel und das auswärts. Damit könnte das Spiel gegen Flash la Courneuve bei einer Niederlage am kommenden Sonntag schon das vorletzte Heimspiel der Saison werden, danach gastieren die Giants noch auf der Hohen Warte, in einem Spiel, worin es womöglich um gar nichts mehr gehen wird, ging es schon davor ja (Hallo, Twilight-Zone) um recht wenig.

Auf Seiten der Dragons mag die Freude über den ersten Sieg auf der Warte sehr groß sein, der Sieg war trotzdem nur ein kleiner Schritt weg von einem drohenden Wild Card Spiel. Die Dragons werden am letzten Spieltag die Raiders am Tivoli schlagen müssen, um Platz 3 noch mit Platz 2 tauschen zu können, selbst wenn die Tiroler den Giants ein zweites Mal im Grunddurchgang unterliegen sollten. 

AFL

1.QT

2.QT

3.QT

4.QT

TOTAL

 

VIK vs. DRA

7:0

3:7

7:6

7:14

24:27

10. Mai 09 | 15:00

Hohe Warte | Wien

 



AFL

 Team

 

w

 

l

 

pts

 

%

 Giants

 

 5

 

 1

 

210:133 

 

0.833 

 Raiders^

 

 4

 

 2

 

195:103 

 

0.667 

 Dragons

 

 4

 

 2

 

243:218 

 

0.667 

 Vikings

 

 2

 

 4

 

122:162 

 

0.333 

 Interdivision

 Blue Devils

 

 2

 

 3

 

110:112

 

0.400 

 Black Lions

 

 2

 

 3

 

 113:155 

 

0.400 

 Division 1

 Bulls

 

 3

 

 1

 

154:78 

 

0.750 

 Gladiators

 

 2

 

 2

 

72:118 

 

0.500 

 Invaders

 

 1

 

 3

 

85:123 

 

0.250 

 Steelsharks

 

 0

 

 4

 

55:157 

 

0.000 

AFL
Austrian Bowl XXV 18./19.07.09
Semifinals 27./28.06.09
Wildcard 20./21.06.09

Division 1
Silverbowl XII 11./12.07.09
Semifinals 27./28.06.09






blog comments powered by Disqus






Zuletzt kommentiert



Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz