< Tebow zu den Patriots
11.06.2013 14:45
Von: Rad Lions PR / red

Derby-Sieg bringt Playoffs für Hall

Red Lions Hall schlagen die Hammers mit 51:26 besiegt und qualifizieren sich durch Sieg im Tiroler Derby für die Playoffs der Division 2.


Vergangenen Samstag fand die zweite Auflage des Tiroler Derbys in dieser Saison zwischen den Red Lions Hall und den Sport 2000 Hammers Schwaz statt. Es handelte sich um das erste „Saturday Night Game“ unter Flutlicht auf der Haller Lend.

Die erste Begegnung im Mai hatten die Red Lions in den letzten Sekunden unter strömendem Regen mit 28:21 in Schwaz für sich entschieden. Beim Re‐Match in Hall war Alles für einen tollen Footballabend angerichtet.

Spannende Ausgangslage
Für beide Teams ging es um den letzten Playoff‐Spot in der Division 2, wobei die Gastgeber aufgrund des ausständigen Nachtragspieles gegen die Styrian Bears die bessere Ausgangssituation innehatten. Es galt, den bereits qualifizierten St. Pölten Invaders und den Steelsharks Traun nachzufolgen – auch den Amstetten Thunder war aufgrund der tabellarischen Ausgangslage ein Platz in den Playoffs fast nicht mehr zu nehmen.

Ausgeglichene erste Halbzeit mit starker Löwen‐Defense
Die Gäste aus Schwaz erwiesen sich von Beginn an für die Löwen als erwartet schwerer Brocken. Die Defense der Hammers spielte aggressiv mit acht Mann in der Box gegen das Laufspiel der Löwen. Ihre Offense blieb dank des herausragenden US‐Amerikaners KorDarien Mathis stets brandgefährlich. Mathis war gerade in den Anfangsminuten fast nicht zu bändigen und die Haller Defense hatte größte Probleme, den schnellen wendigen Spieler mit der Nummer 2 zu tacklen.

Wie bereits im Hinspiel gingen die Gäste nach einem Touchdown durch Ihren Importspieler in Führung, der PAT konnte von der Lions‐Defense allerdings vereitelt werden. Überhaupt ist festzuhalten, dass die zuvor oft gescholtene Defense der Gastgeber an diesem Tag deutlich besser auftrat, als bei den vorangegangenen Spielen. Die Trainingsarbeit an der Fehlerquote und die Vorbereitung durch DC Christian Bisjak auf dieses Spiel schien sich auszuzahlen.

Immer wieder gelang es der Löwen‐Defense die Offense der Hammers erfolgreich zu stoppen und brachten somit die Gastgeber mehrere Male wieder in Ballbesitz. Einer etwas neuformierten Defense‐Line gelang es über die gesamte Spieldauer Druck auf den Quarterback auszuüben und die starken Skillplayers der Gäste wurden von den DB‘s meist schnell gestoppt.

Offense der Red Lions nimmt die Vorlage der Defense an
Die Offense der Heim‐Mannschaft kam im Laufe des Spiels immer besser auf Touren und lief zur Höchstform auf. Die Hammers konnten mit Fortdauer des Spiels dem variantenreichen Laufspiel der Löwen wenig entgegensetzen. Dieses Mal konnten die Lions um Quarterback Daniel Bogner auch über einige Passspielzüge für Entlastung ihrer Running Backs sorgen. Auch dem Passspiel ist es somit zu verdanken immer dass das Derby am Ende zu einem Highscoregame für die Hausherren wurde.

In der Offense besonders hervorzuheben ist an diesem Tag die Leistung des Fullbacks Damiano Grasso. Er trug mit zwölf Laufspielzügen für 74 Yards in besonderer Form dazu bei, dass die Hammers‐Defense in diesem Derby meist keine Antwort für die Aktionen der Löwen‐Offense parat hatten. In den Special Teams konnte sich Sebastian Diwo mit zwei Fumble‐Recoveries und einem forced Fumble auszeichnen.

Red Lions qualifizieren sich fix für die Playoffs
Mit dem Endstand von 51:26 konnten die Red Lions den noch ausständigen Playoffspot fixieren und den dritten Tabellenrang wieder einnehmen. Mit einem Sieg gegen die Styrian Bears an diesem Wochenende würde der Halbfinalgegner Steelsharks aus Traun heißen. Bei einer Niederlage müssen die Red Lions nach St. Pölten reisen.

Fazit:
Beide Seiten kämpften hart um jeden Yard und es wurde den Fans eine spannende Partie geboten. Beide Seiten agierten sehr fair und das zahlreich erschienene Publikum war begeistert von den dargebotenen Leistungen beider Mannschaften. Für die Sport 2000 Hammers ist die Saison somit beendet und man konnte zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte keinen Playoffspot für sich in Anspruch nehmen.

Nachtragspiel Red Lions vs. Styrian Bears
Bereits am kommenden Sonntag den 16.06. (Kickoff 14 Uhr) trifft die Mannschaft von HC Jakob Dieplinger zu Hause auf die Styrian Bears. Nach dem ereignisreichen Spiel in Graz, dessen Score nach Spielende von 44:47 für die Red Lions auf 50:47 für die Bears gestellt wurde, brennen wohl beide Seiten auf einen Sieg. Die Bears werden beweisen wollen, dass das erste Matchup zu Recht an sie gegangen ist. Die Red Lions wollen das Ergebnis durch einen Heimsieg korrigieren und den dritten Tabellenplatz in der Division 2 absichern.

Im Anschluss an die Begegnung der Kampfmannschaft findet am So. noch ein Scrimmage der Red Lions Nachwuchsmannschaft gegen die Patriots aus Telfs statt.

Red Lions Stimmen zum Spiel:

HC Jakob Dieplinger: "Es war ein überaus spannendes Spiel auf sehr hohem Niveau. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und wollten unbedingt einen Sieg davon tragen. Die Mannschaft soll jetzt einmal richtig feiern, um den aufgebauten Druck vor dieser Begegnung wieder abzulassen. In der kommenden Trainingswoche müssen wir dann wieder ready sein und uns auf das letzte Saisonspiel vorbereiten. Mit den Bears wartet nochmals ein richtiger Brocken auf uns, denn es erst zu bezwingen gilt."

Obmann Axel Schnaller: "Ich bin stolz auf die Mannschaft. Sie hat ihren Charakter und das notwendige Kämpferherz gegen einen starken Gegner bewiesen. Für die Fans freut es mich ebenfalls, denn diese Veranstaltung war mehr als nur Werbung für den Tiroler Football. Das Saisonziel ist mit der erfolgreichen Qualifikation für die Playoffs erreicht und Alles weitere ist eine Draufgabe. Coach Dieplinger und Coach Bisjak haben die Mannschaft sensationell eingestellt und ließen sich auch nach der frühen Führung der Gäste nicht aus dem Konzept bringen. Beide haben bis jetzt einen fabelhaften Job hingelegt."

Defense Captain Sven Wagener: "Die Coaches haben uns in der Vorbereitung zu diesem Spiel immer wieder in Erinnerung gerufen, dass es jetzt um Alles geht und dies jedem Spieler bewusst sein muss. Es wurde an den richtigen Schrauben gedreht und wir wurden super auf die Partie vorbereitet. Ich kann mich nur allen Beteiligten anschließen und ein großes Lob an die Mannschaft sowie Trainer aussprechen."

Division 2
Red Lions Hall vs. Sport 2000 Hammers Schwaz 51:26
(0:6/21:7/14:0/16:13)
Samstag 8. Juni 2013 19:00 Uhr, Haller Lend Hall in Tirol

Stats:

Scores Red Lions:
18 Pkt. Ezri Ansah Acqua; 15 Pkt. Damiano Grasso; 6 Pkt. Simon Scheit; 6 Pkt. Daniel Tschullnig; 6 Pkt. Daniel Alfreider

Scores Sport 2000 Hammers:
24 Pkt. KorDarien Mathis; 2 Pkt. Kicker unknown

Rushing Yards Red Lions: 336 yds.
Passing Yards Red Lions: 97 yds.
Total Yards Red Lions: 433 yds.

Rushing Yards Hammers: 84 yds.
Passing Yards Hammers: 275 yds.
Total Yards Hammers: 359 yds.

SACKS (UA‐A): Schwaz Hammers‐None. Red Lions Hall‐WAGENER S. 1‐0; FISCHLER G. 1‐0; BUCHER B. 1‐0.






blog comments powered by Disqus

AFL Spielplan

 

AFL Tabelle

 

AFL Division I - Conference A

 

AFL Division I - Conference B

 

AFL Division II - Conference A

 

AFL Division II - Conference B

 

AFL Division III - Conference A

 

AFL Division III - Conference B

 

AFL Division IV - Conference A

 

AFL Division IV - Conference B

 







Zuletzt kommentiert





Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz