< Giants² gewinnen auch sechstes Ligaspiel
22.05.2012 12:49
Von: Márk Bencsics / Walter Reiterer / Bea Letenyei

Dabei war doch gar nicht Donnerstag

Die Budapest Hurricanes und Amstetten Thunder schrieben kleine Footballgeschichte: 50 Punkte in 12 Minuten. Die Zuschauer bekamen viel geboten und die Canes sind im Playoff.


Hyper High Score in Budapest

50 Punkte im ersten Quarter

Immerhin noch 59 in drei weiteren

Budapest ist im Playoff,. Amstetten darf hoffen

Die Hurricanes spielten ihr letztes Heimspiel bei extrem heißem Wetter gegen die Amstetten Thunder. Ihr Ziel war es, den Playoff-Platz vor der letzten Spielwoche zu clinchen, während Amstetten in einem Fünfkampf um die verbliebenen zwei Plätze in den Playoffs steckt und einen Sieg in Budapest (es wäre der erste eines heimischen Teams gewesen) daher gut benötigen hätte können. Doch daraus wurde ganz klar nichts.

Bei den Gästen lief vom ersten Drive weg nichts zusammen. Ein Fumble beim Handoff wurde von István Bittner erobert. Turnovers wurden in Folge zum Kennzeichen dieses Spiels. Márk Bencsics lief im Anschluss über 33 Yards zum ersten Touchdown des Spiels (PAT good, 7:0).

Der Alptraum der Niederösterreicher nahm erste Formen an, als im zweiten Drive nach einem harten Hit von Máté Szücs der Receiver fumbelte und Ádám Sipiczki das Ei für die Ungarn sicherte, die ebenso rasch die Redzone wie Bencsics die Endzone zum 14:0 (PAT good) erreichte.

Die Gäste wurden nach dem Blitzstart der Ungarn nervös und produzierten den nächsten Turnover. Diesmal war es Kristóf Szakács, der einen Pass von Thunder Quarterback Lukas Kerschbaummayer abfing. Und wieder wandelte die Offense der Hurricanes dieses Turnover in Punkte um. Ákos Ujfalusi lief nach einem Screen-Pass in die Thunder Endzone zum 21:0.

Der nächste Drive der Thunder verlief dann „normal“, nimmt man ein schnelles 3 & Out nach drei Turnovers als Norm an. Amstetten mit dem Punt – Budapest mit dem Score. Ein Lauf über 73 Yards von David Danku besiegelte das 28:0 Mitte des erstens Quarters (PAT good).

Die Hurricanes gingen mit ihrem Pass Rush wieder auf Quarterback-Jagd und Kerschbaummayer warf seinen zweiten Pick auf Kristóf Szakács, der seine insgesamt fünfte Interception in der Saison fing. Es ist nun keine Überraschung mehr – auch dieses Turnover wurde mit Punkten bestraft. Der zweite gefangen Pass von Ujfalusi stellte das 34:0 her, der Extrapunkt wurde von den Ungarn vergeben.

Erster Donner
Dann schlug zum ersten Mal die Thunder Offense zu. Christian Klemenz verkürzte mit einem 51 Yards Touchdown-Catch zum 34:8 (2-Point Conversion good). Bevor sich die Gäste über die Schadensbegrenzung so richtig freuen konnten, lud Ujfalusi mit seinem dritten Touchdown in der Partie nach. Nach einer 2-Point Conversion wurde die Seiten bei 42:8 zum ersten Mal gewechselt. Hochgerechnet würde so ein Spiel 168:32 enden, an die Schlagzahl hielten sich zum Glück für die Österreicher in Folge dann nur mehr die Thunder.

Die Bemühungen der Thunder im nächste Drive ein zweites Mal zu scoren trugen keine Früchte. Im Gegenzug steckten die Hurricanes einen langen Drive zusammen, den Bencsics mit seinem dritten Touchdown zum 49:8 abschloss.

Doch die Gäste fanden zumindest offensiv zu einem Rhythmus, selbst wenn das Spiel nach den ersten zwölf Minuten bereits verloren war. Lukas Kerschbaummayer komplettierte einige Pässe, eilte dann selbst in die Endzone der Ungarn zum Touchdown und machte zwei weitere Punkte durch eine Conversion zum 49:16.

Rezept gegen die magyarische Offense fanden die Thunder jedoch nicht. David Danku lief über 54 Yards zum 56:16 (PAT good) Halbzeitstand.

Gnade der Zeit
Die Uhr lief nach Wiederbeginn durch (Mercy Rule für Amstetten), es wurde aber trotzdem auf beiden Seiten munter weiter gescored. Gleich zum Kickoff gab es Nachschlag - Ádám Elek returnierte jenen der Thunder zum Touchdown und 63:16 (PAT no good). 

Es entwickelte sich dann ein etwas offenerer Schlagabtausch als in der ersten Hälfte. Nach dem bis zu dem Zeitpunkt ansehnlichsten Drive der Gäste kamen sie mit einem 13 Yards Touchdown-Pass auf Ziya Caliskan auf 63:22 heran. Die Hurricanes mussten im Anschluss punten, machten das aber hervorragend und brachten die Gäste in einer sehr schlechten Situation, aus der sie sich auch nicht mehr befreien konnten. Nach einem schlechten Snap tackelkte Ferenc Borhegyi den Amstettener Ballträger in der Endzone, womit das Publikum auch noch in den Genuss eines Safetys (65:22) kamen.

Nach dem Kickoff übernahm Backup Quarterback Márton Czirók das Ruder bei den Ungarn und auch der scorete zum 72:22 (PAT good). So schnell konnte die Uhr in Budapest gar nicht ticken, dass nicht noch genug Zeit für Scores wäre.

Es sah nur danach aus, als ob die Thunder umgehend antworten könnnen, denn an der Hurricanes 5 erzwang David Novakov einen Fumble und Máté Szücs trug den Ball für 95 Yards in die gegnerische Endzone zum 79:22 zurück (PAT good).

Das letzte Wort in den Spiel hatten dann aber die Gäste, die mit einem Touchdown und einer Conversion den Endstand von 79:30 fixieren durften.

Playoffs noch immer offen
Die Budapest Hurricanes sicherten sich, ebenso wie die Cineplexx Blue Devils tags zuvor, mit dem Sieg einen Platz in den Playoffs. Amstetten hat noch immer alle Chancen ebenfalls einen zu ergattern. Am kommenden Samstag gastiert Hall im Umdasch-Dome und bei einem Heimsieg schaut die Welt in Amstetten gleich ganz anders aus. Allerdings ist das schon ein Entscheidungsspiel in beide Richtungen. Verlieren die Thunder, dann ist ihre Saison beendet. Die Hurricanes spielen am Sonntag die Alpin Hammers Schwaz. Angesichts des Blowouts müssen die Hammers danach trachten, eine wahrscheinliche Niederlage in Grenzen zu halten, da davon auszugehen ist, dass mehr als zwei Teams mit einem 2-4 Record enden und damit jenes mit dem besten Punkteverhältnis am Ende auch ins Playoff einziehen wird. (Márk Bencsics/Walter Reiterer/Bea Letenyei; Fotos: Peter Bratincsák)


Division 2


Budapest Hurricanes vs. Amstetten Thunder 79:30
(42:8/14:8/7:6/16:8)
Sonntag 20. Mai 2012, 15:00 Uhr, Nepliget Budapest 

LIVE: Styrian Bears vs. Cineplexx Blue Devils 7:44
(0:14/7:9/0:7/0:14)
Samstag 19. Mai 2012, 15:00 Uhr, USZ Rosenhain Graz

LIVE: Red Lions Hall vs. Alpin Hammers Schwaz 0:21
(0:0/0:7/0:0/0:14)
Sonntag 20. Mai 2012, 15:00 Uhr, Haller Lend Hall i. Tirol

Rank

 

Win

 

Loss

 

%

 

P35+

 

P35-

 

Division 2

 

1

 

Cineplexx Blue Devils*

 

4

 

0

 

1.000

 

116

 

34

 

2

 

Budapest Hurricanes*

 

4

 

1

 

.800

 

165

 

48

 

3

 

Red Lions Hall

 

2

 

2

 

.500

 

42

 

76

 

4

 

Alpin Hammers Schwaz

 

2

 

3

 

.400

 

115

 

118

 

5

 

Generali Invaders

 

2

 

3

 

.400

 

61

 

76

 

6

 

Amstetten Thunder

 

2

 

3

 

.400

 

118

 

167

 

7

 

Styrian Bears

 

1

 

5

 

.166

 

76

 

119

 

*im Playoff






blog comments powered by Disqus

AFL Spielplan

 

AFL Tabelle

 

AFL Division I - Conference A

 

AFL Division I - Conference B

 

AFL Division II - Conference A

 

AFL Division II - Conference B

 

AFL Division III - Conference A

 

AFL Division III - Conference B

 

AFL Division IV - Conference A

 

AFL Division IV - Conference B

 







Zuletzt kommentiert





Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz