< SHUTOUTS der Vikings und Raiders
15.04.2012 00:38
Von: Raiders PR/Rangers PR/red

Die Null steht

Die Rangers verlieren in Innsbruck das Spiel und zwei weitere Spieler, während sich die Raiders über den höchsten Sieg seit ihrem 81:0-Erfolg über die Salzburg Bulls freuen konnten. Mit Fotogalerie, Interviews und allen Stats.


Viertes Spiel, vierter Sieg für die Raiders.

Die Raiders bleiben weiter ungeschlagen. Am Tivoli setzen sich die Tiroler mit 62:0 gegen die Kornmesser Rangers durch und gehen nun mit einer weißen Weste in das Spitzenspiel bei den Raiffeisen Vikings am kommenden Wochenende, die ebenfalls mit vier Siegen aus vier Spielen bisher makellos sind.

Die Kornmesser Rangers stehen nach vier Runden weiterhin ohne Punkte da. Besonders gravierend sind aber die Verletzungen von zwei weiteren Schlüsselspielern der Niederösterreicher: Fritz Limbeck (Schulter) und Felix Schildorfer (Seitenband) konnten die Partie in Innsbruck nicht beenden.

„Es war ein gutes Spiel und wir haben standesgemäß gewonnen“, sagte Raiders Headcoach Shuan Fatah. „Wir konnten viele junge Spieler einsetzen, was mir sehr wichtig war. Wir haben eine tolle Nachwuchsarbeit. Wo wir wirklich stehen, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.“

Rangers Headcoach Mathias Weinberger meinte zum Spiel: „Wir haben eine harte Woche hinter uns. Ich bin froh, dass die ersten vier Wochen der Saison vorüber sind. Wir müssen so schnell wie möglich gesund werden. Ich bin zuversichtlich, dass sich in der zweiten Saisonhälfte Teilerfolge zeigen werden.“

Weinberger konnte erneut eine Aufwärtstendenz bei seiner Mannschaft erkennen.

„Wir konnten uns neuerlich sowohl in der Offense wie in der Defense verbessern, obwohl uns wieder wichtige Starter gefehlt haben. Mit den neuerlichen massiven Problemen bei Punt, Return und Kick Off, begannen aber beide Formationen immer wieder aus sehr schlechten Feldpositionen. Dazu kam der frühe Ausfall von zwei weiteren Schlüsselspielern“, so der Mödlinger Cheftrainer der noch anmerkete: „Ich bin sehr stolz auf unser Team, denn jeder Spieler hat trotz der Probleme und Ausfälle bis zur letzten Sekunde gefightet.“

Es war der höchste Sieg der Tiroler seit dem 81:0-Erfolg gegen die Salzburg Bulls in der vergangenen Saison. Vor 2.300 Zuschauern im Innsbrucker Tivoli Stadion war Runningback Lukas Miribung der Spieler des Tages. Er erzielte drei Touchdowns. Bei sechs Läufen kam er auf 26 Yards und zwei Touchdowns. Zudem fing er einen 43-Yard Touchdown-Pass.

Quarterback Kyle Callahan brachte sieben von 13 Pässen für 120 Yards und einen Touchdown an. Er hatte zudem drei Läufe für 51 Yards und zwei Touchdowns. Wide Receiver Julia Ebner fing drei Bälle für 58 Yards und einen Touchdown. Wide Receiver Clemens Erlsbacher fing zwei Pässe für 22 Yards und hatte zwei Punt Returns für 80 Yards. Safety John Clements returnierte einen Punt 58 Yards zum Touchdown und hatte zwei Tackles. Defensive Lineman Markus Eitzenberger hatte 6,5 Tackles, einen Sack und eroberte einen Fumble. Die Defensive der Tiroler ließ auch im Rückspiel gegen die Rangers keine Punkte zu und erlaubte den Mödlingern nur acht First Downs und 145 Gesamt-Yards.

Mit acht First Dows verzeichneten die Rangers mehr als in keinem Spiel zuvor in der Saison. Auch 129 Rushing Yards und 16 Passing Yards bedeuten bereits eine Aufwärtstendenz. Zach McCaskill erzielte mit 110 Rushing Yards wieder das beste individuelle Ergebnis vor Craig Maynard und Lars Gabler mit je 14 Yards. Lukas Mimler fing für 19 Yards, McCaskill für 13 Yards. Maynard brachte sechs seiner 18 Pässe an den Mann und vervierfachte damit die Anzahl seiner bisherigen Completions (2).




Der Spielfilm:
Die Tiroler gewannen den Münzwurf und entschieden sich fürs Angriffsrecht. Defensive Back Enrico Martini returnierte den Ball beim Kickoff bis an die gegnerische 45-Yard Linie. Die gute Ausgangsposition konnte aber nicht genutzt werden und die Gastgeber mussten punten. Erlsbacher puntete den Ball bis an die 2-Yard Linie der Rangers. Diese mussten aber nach nur drei Spielzügen ebenfalls punten. Doch der Punt von Quarterback Craig Maynard ging an der 25-Yard Linie der Rangers ins Aus.

Callahan eröffnete die Angriffsserie mit einem 13-Yard Pass auf Erlsbacher. Kurz darauf lief Running Back Florian Grein ungehindert 14 Yards in die Endzone. Nach dem Extrapunkt durch Kicker Christian Kellner stand es 6:52 Minuten vor Ende des ersten Viertels 7:0 für die Swarco Raiders.

Auch der zweite Drive der Gäste endete ohne Punkte. Nachdem sie an der eigenen 5-Yard Linie beginnen mussten, brachte ein Lauf von Running Back Zach McCaskill das erste First Down für die Rangers, die jedoch kurz darauf punten mussten. Die Tiroler erhielten den Ball an der eigenen 41-Yard Linie zurück. Nach einem kurzen Lauf von Grein warf Callahan einen 23-Yard Pass auf Ebner. Anschließend bediente der Spielmacher Ebner mit einem 33-Yard Touchdown-Pass. Nach dem Extrapunkt stand es 2:58 Minuten vor Ende des ersten Viertels 14:0 für die Raiders.

Nachdem der Ball beim folgenden Kickoff ins Aus ging, fingen die Rangers an der eigenen 40-Yard Linie an. Doch in drei Spielzügen verloren die Mödlinger 16 Yards, darunter ein Sack durch Eitzenberger für 12 Yards Raumverlust. Die Rangers mussten somit erneut punten. Maynards Punt wurde von Clements an der eigenen 42-Yard Linie aufgenommen und 58 Yards zum Touchdown returniert. Nach dem Extrapunkt stand es 18 Sekunden vor Ende des ersten Viertels 21:0 für die Tiroler.

Die Rangers, die ihre nächste Serie an der eigenen 25-Yard Linie starteten, mussten erneut nach nur drei Spielzügen punten. Anschließend begannen die Hausherren an der eigenen 29-Yard Linie. Callahan startete mit einem 23-Yard Lauf. Anschließend lief Miribung für 9 Yards und 7 Yards. Callahan fand danach Tight End Matthias Mayr für 22 Yards und schloss im nächsten Spielzug den Drive mit einem 10-Yard Touchdown-Lauf selbst ab. Nach dem Extrapunkt stand es 28:0 für die Tiroler. Zu spielen waren noch neun Minuten im zweiten Viertel.

Beim anschließenden Kickoff wurde McCaskill 3 Yards vor der eigenen Endzone gestoppt. Beim ersten Spielzug des Drives schlug Defensive Lineman Max Pichler Maynard den Ball aus der Hand und Eitzenberger eroberte den Fumble an der 2-Yard Linie. Gleich beim ersten Spielzug nach Ballübernahme punkteten die Raiders durch einen 2-Yard Touchdown-Lauf von Miribung. Kellners Extrapunkt baute die Führung 8:44 Minuten vor Ende des zweiten Viertels auf 35:0 aus.

Die Rangers mussten auch bei ihrer nächsten Angriffsserie punten. Der folgende Drive der Tiroler begann an der eigenen 31-Yard Linie mit einem 11-Yard Pass von Callahan auf Ebner. Anschließend warf Callahan 19 Yards auf Mayr und 9 Yards auf Erlsbacher. Die Serie endete mit Kellners 46-Yard Field Goal. 2:53 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit führten die Tiroler 38:0.

Zwar gelangten die Rangers anschließend erstmals in dieser Partie in die gegnerische Hälfte, doch am Ende lief ihnen die Zeit davon und die Raiders gingen mit einer 38:0-Führung in die Halbzeitpause. Der erste Drive nach der Halbzeitpause endete wie so viele andere für die Gäste - mit einem Punt. Diesen returnierte Erlsbacher 35 Yards bis an die 32-Yard Linie der Rangers. Miribung eröffnete die Serie mit einem 14-Yard Lauf. Anschließend lief Callahan 18 Yards in die Endzone. Nach Kellners Extrapunkt führten die Tiroler 9:43 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 45:0.

Auch die zweite Serie der Rangers in Halbzeit zwei endete nach drei Spielzügen mit einem Punt. Erlsbacher returnierte den Ball 45 Yards bis an die 10-Yard Linie der Gäste. Die Raiders brachten nun ihren zweiten Quarterback Adrian Platzgummer. Der eröffnete den Drive mit einem 9-Yard Lauf. Anschließend puntete Miribung mit einem 1-Yard Touchdown-Lauf. Nach dem Extrapunkt führten die Tiroler 7:20 Minuten vor Ende des dritten Viertels mit 52:0.

Nach einem weiteren Punt der Gäste begannen die Raiders an der gegnerischen 43-Yard Linie. Beim dritten Versuch und 10 Yards warf Platzgummer einen kurzen Screen-Pass auf Miribung, der seinen Blockern folgte und sich 43 Yards zum Touchdown in die Endzone durchtankte. Es war der erste Touchdown-Pass für den erst 16-Jährigen Platzgummer für die Kampfmannschaft. Nach dem Extrapunkt stand es 4:21 Minuten vor Ende des dritten Spielabschnitts 59:0 für die Tiroler.

Mitte des Schlussviertels punkteten die Tiroler ein weiteres Mal. Nach einem Punt der Rangers erhielten sie den Ball an der gegnerischen 22-Yard Linie. Zwar konnten sie kein First Down erzielen, doch Kellner erhöhte mit einem 38-Yard Field Goal 5:32 Minuten vor Ende der Partie auf 62:0.

Swarco Raiders Tirol vs. Kornmesser Rangers 62:0
Viertelergebnisse: 21:0/17:0/21:0/3:0
Samstag 14. April 2012, 15:00 Uhr, Tivoli Stadion Innsbruck
Scores: 
TDs: Florian GreinJulian EbnerJohn ClementsKyle Callahan (2), Lukas Miribung (3),
PATs: Christian Kellner (8)
Fieldgoal: Christian Kellner (2)
»Spielstatistiken«






blog comments powered by Disqus






Zuletzt kommentiert



Linktipps:
fussball-live.co/ wett.info
wettanbieter.cc wettbasis.com

.
»Beware of all enterprises that require new clothes.«
--Henry David Thoreau, Walden


Follow Us:
»We started the film without a script, without a cast and without a shark.«
--Richard Dreyfuss on "Jaws"


Our Partners:
| | |
AFL
 
Division 2
 
Division 4
 
Network
 
Partner
Danube Dragons
Graz Giants
Bratislava Monarchs (SVK)
Mödling Rangers
Raiders Tirol
Ljubljana Silverhawks (SLO)
Steelsharks Traun
Vienna Vikings
Division 1
Styrian Bears
Hohenems Blue Devils
Salzburg Bulls
Maribor Generals (SLO)
St. Pölten Invaders
Vienna Knights
Carinthian Lions
Raiders Tirol²
Amstetten Thunder
Vienna Vikings²
 
Salzburg Ducks
Pannonia Eagles
Graz Giants²
Schwaz Hammers
Vienna Knights²
Telfs Patriots
Mödling Rangers²
Fürstenfeld Raptors
Domzale Tigers (SLO)
Vienna Warlords
Division 3
Mostviertel Bastards
Asperhofen Blue Hawks
Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles
Znojmo Knights (CZE)
Gmunden Rams
AFC Hurricanes
Weinviertel Spartans
 
Salzburg Bulls²
Klosterneuburg Broncos
Salzburg Ducks²
Danube Dragons²
Fehérvár Enthroners (HUN)
Air Force Hawks
Carnuntum Legionaries
Pongau Ravens
Upper Styrian Rhinos
Steelsharks Traun²
Vikings Super Seniors
Wörgl Warriors
Service
Statistiken
Stadien
Alle Bowl Sieger
Alle Nachwuchs Bowl Sieger
Super Bowl Sieger
Wettspielordung
Durchführungsbestimmungen
Abgabenordnung
NCAA Rules
Video: Football Regeln

 
facebook
Twitter
Instagram
Google +
Vimeo
YouTube Channel
Flickr
About Us
Impressum
Grundsätze
FA "old"
SMA Award 2008
SMA Award 2013
Romy 2015
 
PULS 4
DerStandard
hockeydata
raidersTV
connexion e.solutions
eggermedia
CollegePressBox
ESPN Media Zone
Photographer
Hannes Jirgal
Karin Lichtenauer
Hannes Kopp
Herbert Kratky

Florian Schellhorn


Copyright © 2005-2018 Football-Austria.com | Alle Rechte vorbehalten
Die Team-Namen, Logos und Designs sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Teams. Alle anderen Warenzeichen © Football-Austria.com. Football-Austria.com Text-, Filmmaterial & -Videomaterial © Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Alle Inhalte sind Eigentum von Football-Austria.com falls nicht anders vermerkt. Reproduktionen und Publikationen, auch auszugsweise, bedürfen einer schriftlichen Genehmigung.

Diese Seite wurde unter Mithilfe der Fachhochschule des bfi Wien und mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG realisiert.

Football-Austria ist Mitglied der Sports Media Austria, der Football Writers Association America und der Association Internationale de la Presse Sportive.





Stop finning sharks!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz