Das Spiel ist der Heimauftakt für die Adler, die in dieser Saison erneut im Euro Bowl antreten.

Das Auswärtsspiel der Qualifikationsrunde bei den Prag Panthers, hat der amtierende Deutsche Meister am Ostersamstag mit 40:30 gewonnen und damit beste Voraussetzungen um ins Viertelfinale am 15. Mai einzuziehen.

Ein Unentschieden reicht den Berlinern um die Hauptstadt im Rennen um den Euro Bowl zu halten. Die EFL-Partie der Stockholm Mean Machines gegen die Prag Panthers musste abgesagt werden: Wegen der über Europa liegenden Aschewolke nach dem Vulkanausbruch auf Island und des deswegen lahmgelegten Flugverkehrs hatten die Panthers keine Möglichkeit, nach Stockholm zu reisen. Das Spiel wurde von der EFAF mit 0:0 gewertet.

Problematisch ist die personelle Situation des sechsfachen Deutschen Meisters. Gerade in der so wichtigen Offensive Line sind zwei Stammspieler verletzt. Die beiden Nationalspieler Center Eric Schramm und Offensive Tackle Andre Matthes fallen am Samstag definitiv aus. Schramm laboriert an einer langwierigen Fußverletzung und Matthes hat sich im Trainingscamp der Nationalmannschaft in der vergangenen Woche das Wadenbein gebrochen. ‚Das stört uns natürlich in unserer Vorbereitung auf dieses wichtige Spiel‘, bestätigt Adler Head Coach Shuan Fatah, ‚aber dann müssen halt unsere jungen Spieler ran und die Lücken schließen.‘ Dabei kommt Fatah zugute, dass er zu Amtsbeginn im Winter 2008 darauf gedrängt hat den Kader zu vergrößern. ‚Wir haben gute Spieler in der zweiten Reihe, die jetzt ihre Chance bekommen und nutzen werden.‘

Etwas anders sieht es in der Verteidigung aus. Das Herz der Abwehr, Star Verteidiger Mario Nowak kam angeschlagen von der Nationalmannschaft zurück. ‚Mario konnte am Samstag nicht gegen Japan spielen, er hatte sich im Training verletzt und wurde im Freundschaftsspiel gegen den Vizeweltmeister geschont. Wir hoffen, dass er am kommenden Samstag fit ist und unserer Verteidigung den nötigen Halt gibt.‘, hofft Fatah, dass er auf seinen Team-Captain zurück greifen kann. Das wird auch nötig sein, denn die Mean Machines sind kein leichter ‚Schweden-Happen‘. Der elfmalige schwedische Meister ist Dauergast in der European Football League EFL und mit Ihrer Spread Offense schwer zu stoppen.

‚Ihr Passspiel ist stark und die körperliche Verfassung gerade im Linienbereich ist hervorragend‘, analysiert Fatah den Gegner. Die Mean Machines sind das erfolgreichste Team Schwedens. Bei schwedischen Footballspielern ist es fast normal, dass sie auf einem amerikanischen College gespielt haben. Die Gäste aus Stockholm haben nur einen amerikanischen Importspieler QB Christopher Joseph (University of Idaho). Ansonsten spielen ein Finne, ein Italiener und mit Jakob Gleissl und Carsten Brand zwei Deutsche für den schwedischen Serienmeister.

Mehr Freude hat im Moment Offensive Coordinator Lee Rowland. ‚Die Receiver und unser neuer Quarterback Kyle Callahan haben sich gut eingespielt. Das hat in Prag schon gut geklappt und jetzt haben sie die vier Wochen weiter genutzt um an den Feinheiten zu arbeiten.‘,  bestätigt der Engländer den Fortschritt im Angriff. Und auch der zweite prominente Neuzugang RB Talib Wise hat sich gut eingelebt. Der US-Spieler ist inzwischen ein fester Bestandteil im Berliner Angriff. Talib Wise ist ein Wahnsinnsathlet‘, schwärmt Rowland. ‚Wenn er die Gegner nicht austanzen kann, dann läuft er halt über sie rüber. Er kann super schnell sprinten und auf dem Punkt stoppen. Zusätzlich hat er super-softe Hände. Er ist das komplette Paket.‘

Neu bei den Berlin Adlern ist auch der Medienpartner JAM FM. Das Black and Dance Radio powert in dieser Saison den Deutschen Meister und unterstützt die Adler beim Unternehmen Titelverteidigung.
JAM FM verlost exklusiv zwei VIP Tickest am Spielfeldrand. Diese Karten gibt es nirgendwo zu kaufen, sondern nur auf JAM FM 93,6 zu gewinnen.

Alle weiteren Infos findet man unter http://www.jam.fm/berlin-adler . Außerdem werden im laufenden Programm von JAM FM Eintrittskarten verlost und der Morningcrew Moderator Big Steve präsentiert das Halftime Gewinnspiel den ‚Punt Kick and Pass Contest.‘

Die Aftergame-Party steigt ab 22.00 Uhr in der A-Lounge im Cafe Albert’s. Bei heißen Beats und coolen Cocktails wird es zusammen mit den Spielern der Adler hoffentlich eine Menge zu Feiern geben.  Der Eintritt ist mit einer Eintrittskarte des Spiels kostenlos.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments