Die Ausgangslage hätte für die zwei Teams nicht viel unterschiedlicher sein können. Flash steht Mitten in der Saison und führt nach fünf Spielwochen in Frankreich die Tabelle mit 4:0-Siegen an. Für Graz, die eine Tagesreise mit dem Bus nach Frankreich hinter sich brachten, war es das Auftaktspiel in der Saison.

Von Beginn weg gaben aber die Gäste aus der Steiermark den Ton im Stadion Geo Andre an und gingen durch Touchdowns von Martin Grassegger und Mo Muheize im zweiten Viertel mit 12:0 in Führung. Nicht verwertete Extrapunkte sollten das Spiel am Ende entscheiden.

Noch vor der Pause gelang Flash der Anschluss zum 7:12. Die beiden letzten Spielbaschnitte wurden dann zur Gatsch- und Nervenschlacht am tiefen Boden von Courneuve. Lange Zeit sah es danach aus, als ob keiner Mannschaft mehr ein Score gelimgen würde, doch drei Sekunden vor Ende des Spiels machten die Franzosen den entscheidenden Touchdown und gingen als 14:12-Gewinner vom Moor.

Fazit
Eine Niederlage mit der die Steirer zwar nicht zufrieden sein werden, wohl aber leben werden können. Zu Hause in Eggenberg wird die Mannschaft dann schon die Spiele gegen die Vikings und Black Lions in den Beinen haben und kann mit einem Sieg von mehr als zwei Punkten Unterschied in das Euro Bowl-Viertelfinale einziehen.

EFL

La Courneuve Flash vs. Turek Graz Giants 14:12
(0:0/7:12/0:0/7:0)
22. März 08 | 20:00
La Courneuve, Stade Geo Andre
Officials: Wickham / Fonseca / Parsons D. / Perez-Canto / Lenoire / Pagnon / Monmerque

1. Quarter
In Paris ist es sehr kalt. Zu Beginn des Spiels regnete e in Stömen, der Boden ist Tief. Das erste Viertel geht Punktelos zu Ende.

2. Quarter:
TD GIA (Rush Martin Grassegger) 0:6 (PAT no good)
TD GIA (Mo Muheize) 0:12 (PAT no good)
Pfiffe für die Giants nach dem zweiten Touchdown. Damit haben die Zuschauer hier wohl nicht gerechnet. Die wenigen Giants-Fans schlagen zurück und übernehmen auch akustisch die Führung im Spiel.
TD FLA 7:12 (PAT good)
Nach dem ersten Touchdown der Gastgeber beginnt es wieder heftig zu regnen. Die Spieler stehen bis zu den Knöcheln im Gatsch.

Halftime: 7:12
Wir erleben hier in La Courneuve eine spannende Partie, in der sich der Österreichische Vizemeister in seinem ersten Saisonspiel bisher formidabel schlägt und mit einem Score nach zwei Vierteln in Führung liegt. Die Franzosen waren sichtbar und hörbar überrascht über die Stärke der Kaltstarter aus Graz, die sich in den ersten zwei Vierteln als die bessere Mannschaft präsentierten.

3. Quarter:
No score

4. Quarter:
TD FLA 14:12
(PAT good)

Final: 14:12

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei