Sieht man sich die Statistik der letzten drei Jahre an, erkennt man wie ausgeglichen die Swarco Raiders und Graz Giants in ihrer Spielstärke sind: beide Teams halten bei drei Siegen und drei Niederlagen, die Giants führen die Punkte-Statistik mit 181:172 an, im Schnitt ergibt das ein Ergebnis von 30:29 für die Giants.

Raiders-Giants Begegnungen letzten 3 Jahre

02.04.06 Graz Giants – Swarco Raiders 9:7
17.06.06 Swarco Raiders – Graz Giants 26:15
24.03.07 Swarco Raiders – Graz Giants 20:35
28.04.07 Graz Giants – Swarco Raiders 49:21
26.04.08 Swarco Raiders – Graz Giants 42:24
31.05.08 Swarco Raiders – Graz Giants 56:49

Sieg : Niederlage = 3:3
Punkte Rai : Gia = 172:181
Punkte (gerundet) im Schnitt Rai : Gia = 29:30

Swarco Raiders Running Back und frisch gebackener Liga Offense MVP Florian Grein: ‚Ich erwarte mir noch ein härteres Spiel als im Eurobowl Halbfinale gegen sie. Wir stehen vor einem sehr harten Stück Arbeit.‘

Buffum sieht Gunn als Schlüssel
‚Wie in jeder Sportart ist es in einer Saison schwierig nach zwei Siegen ein drittes Mal zu gewinnen. Zudem haben die Giants einen klaren Aufwärtstrend durchgemacht. Im ersten Spiel hatten sie einen schlechten Tag, im zweiten Spiel hätten beide Teams gewinnen können, so knapp war es. Die Grazer haben die stärkste Defense Line in ganz Europa und ihr Quarterback Chris Gunn ist derart mobil, dass er sicher der Schlüssel für unsere Defense ist‘, so Swarco Raiders Headcoach Geoff Buffum.

Mit einem zehnten Staatsmeistertitel wären die Turek Graz Giants wieder der alleinige Titel-Rekordhalter in Österreich, den sich die Grazer im Moment mit den Raiffeisen Vikings teilen.

Zehn Jahre ohne Titel
‚Wieder alleiniger Rekordmeister zu sein, ist sicher ein Anreiz‘, sagt dazu Giants Vorstandsmitglied Dr. Armin Karisch. ‚Regierender Staatsmeister zu sein, aber ein ungleich höherer. Die Giants haben 1998 die letzte Austrian Bowl gewonnen. Es wäre also wieder an der Zeit.‘

Karisch über die Chancenverteilung: ‚Das erste Spiel haben wir klar verloren, damals fiel allerdings unser Quarterback aus. Das zweite gewannen ebenfalls die Raiders, zwar erst in der zweiten Overtime, aber trotzdem verdient. Wir wissen also, dass die Raiders Favorit sind, aber auch, dass wir durchaus eine Chance haben. Es wird viel von der Tagesverfassung abhängen, womöglich gewinnt am Ende auch die Mannschaft, die besser ins Spiel startet. Ich rechne mit einem sehr engen und spannenden Finale.‘

Heimrecht für die Grazer
Die Giants haben formal Heimrecht, werden also in Blau spielen. Auf Grund der geografischen Lage rechnen sie sich aber auch mit einer Übermacht auf der Tribüne aus. ‚Ich hoffe, dass sehr viele Fans der Giants die rund 80 Kilometer nach Wolfsberg zurücklegen werden. Ich glaube, dass wir von der Lautstärke her ein Heimspiel haben werden‘, so Karisch, der auch noch einen weiteren Grund dafür kennt, warum Wolfsberg ein guter Boden für die Giants ist. ‚Mein Vater ist aus Wolfsberg, was soll da noch passieren?‘, schmunzelt der Grazer Anwalt jener Freitag Nacht entgegen, an der zum 24. Mal der Staatsmeister ausgespielt wird.

Drei Mal Live
Die Austrian Bowl wird ab 19:35 vom ORF live auf ORF Sport Plus übertragen. Das Team der Firma Connexion ist ebenfalls wieder vor Ort und übertragen das Spiel via Live-Stream auf www.live.raiders.at weltweit. Ab 18:00 wird es bereits erste Live-Einsteige auf Football-Austria.com geben.

Fanbusse nach Wolfsberg

Raiders
Zumindest zwei Fanbusse sind für die Football Fans der Swarco Raiders organisiert. Die Fanfahrt inklusive Eintrittskarte zur Austrian Bowl gibt es um EUR 30.-. Verbindliche Anmeldung unter [email protected], Infos gibt es unter der Hotline +43/512/39 66 60

Giants
Ebenfalls mit mindestens zwei Bussen werden die Grazer unterwegs sein. Austrian Bowl Ticketvorverkauf und Anmeldungen zur Fanbusfahrt bei Tina Vökt:+43/650/26 66 157.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei