Fast auf den Tag genau vor einem Jahr gab es an selber Stelle gegen den gleichen Gegner die einzige Niederlage für die Heimmannschaft in der Vorbereitungssaison 2005.
Im Hinblick darauf war man schon vorgewarnt und versuchte mit einer geänderten Strategie den Steirern den Wind aus den Segeln zu nehmen, um so schnell wie möglich zu punkten. Die Gunners Verteidigung hielt die Angriffsmannschaft der Stallions in Schach, aber auch die Offensive der Tiroler stockte ein ums andere mal und biss sich an der steirischen Verteidigung fest. So wurde nichts aus schnellen Punkten und "Früchten die man ernten wollte".

Zur Halbzeit stand es daher für American Football eher untypisch 0:0 Während die Steirer Ihrerseits mit geänderter Aufstellung aus der Kabine kamen, blieben die Gunners Ihrer Linie treu und versuchten weiter über das Laufspiel Yards um Yards zu erhaschen. Allerdings musste deren Verteidigung den Druck, welchen sie auf die Steirer in der ersten Hälfte ausübte, Tribut zollen, das wiederum Steve Zundl, der Coach der Stallions, gut erkannte und daher lange Pässe auf seine nicht minder langen Receiver werfen ließ.

So kam es zu einem offenerem Schlagabtausch mit schönen Spielzügen, bei dem dann die Stallions mit einem Field Goal zu erst scorten. In weiterer Folge erhöhten sie durch ein weiteres Field Goal und mit einem Touchdown auf 13:0.

Angefeuert durch das hervorragende Publikum steckten die Hausherren noch nicht auf und erzielten Ihr verdientes Touchdown mit einer Conversion und verkürzten zum Endstand auf 8:13.

Division 2
Tirol Gunners vs Styrian Stallions 08:13
(0:0/0:0/0:10/08:3)
23. April 06, Kickoff 16:00
Haller Lend, Hall in Tirol
Referees: Albrecht / Kuntschik / Stajerist / Obdrzalek / Balac

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei