NFL

  • Gestern wurden die besten Spieler des Monats Oktober gewählt. In den fünf Partien, die im Oktober absolviert wurden, konnten sich in der AFC Colts QB Peyton Manning (Offense), Broncos CB Champ Bailey (Defense) und Jets Kick Returner Justin Miller (Special Teams) auszeichnen. In der NFC sicherten sich Giants RB Tiki Barber (Offense), Panthers DE Julius Peppers (Defense) und Bears Kicker Robbie Gould die Ehrungen.
  • Nachzureichen sind noch die Auszeichnungen für die besten Spieler der Spielwoche 8 in der NFL. Die AFC krönte Chiefs RB Larry Johnson (Offense), Browns S Sean Jones (Defense) und Colts Kicker Adam Vinatieri (Special Teams) zu ihren besten Vertretern. Die besten Leistungen in der NFC wurden von Falcons QB Michael Vick (Offense), Packers DE Aaron Kampman (Defense) und Cowboys Special Teamer Sam Hurd erbracht.
  • Zu einem ungewöhnlich frühen Zeitpunkt seiner Karriere bekam Eagles DT Mike Patterson eine Vertragsverlängerung angeboten. Patterson befindet sich seit gerade einmal eineinhalb Jahre in der Liga und ist bereits um 32 Millionen Dollar reicher. Der neue Vertag, der ihn bis 2016 in Philadelphia halten wird, könnte sogar bis zu 40 Millionen Dollar wert sein, wenn der 23-Jährige bestimmte Leistungen erbringt.
  • Wie bereits berichtet verpflichteten die Eagles den ehemaligen Giants CB Will Peterson. Für Peterson beginnt damit allerdings auch ein völlig neuer Abschnitt in seiner Karriere. Nicht zuletzt deswegen änderte er nun auch seinen Namen. Fortan will er nur noch unter dem Namen Williams James für Schlagzeilen sorgen.
  • Auch Bears Pro Bowl Center Olin Kreutz setzte gestern sein Autogramm unter eine Vertragsverlängerung. Sein neuer Dreijahresvertrag beinhaltet ein Gehalt von insgesamt 17,5 Millionen, wovon neun Millionen garantiert sind. Kreutz hatte bereits nach der letzten Saison die Möglichkeit nach Miami zu wechseln, wo er bedeutend mehr verdient hätte. Der 29-Jährige war sich nach den Formalitäten jedenfalls ziemlich sicher, dass er ‚jetzt als Bear zurücktreten wird‘.
  • Wie nah Genie und Wahnsinn beieinander liegen können zeigt momentan wohl niemand so gut wie Titans CB Adam ‚Pacman‘ Jones. Nach bereits zahlreich erfolgten Verstößen gegen das Gesetz brachte seine letzte Festnahme das Fass nun endgültig zum Überlaufen. HC Jeff Fisher suspendierte den 23-Jährigen für das Spiel am kommenden Sonntag in Jacksonville und zog damit die Konsequenz aus Jones‘ wiederholtem Fehlverhalten. Zuletzt hatte er einer Studentin nach einer "angeregten" Diskussion ins Gesicht gespuckt.

Christopher Houben ([email protected])
Martin Pfanner ([email protected])

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei