NFL

  • Nächste Woche werden Nägel mit Köpfen gemacht. Während sich zwölf Teams mit den bevorstehenden Playoffs herumschlagen müssen, wird Steelers HC Bill Cowher die Footballwelt von seiner beruflichen Zukunft in Kenntnis setzten. Seit Saisonbeginn wird bereits über den Rücktritt des, am längsten amtierenden, HCs spekuliert. Ein paar Tage nach der für Pittsburgh bedeutungslosen Partie gegen Cincinnati wird Cowher seine Entscheidung dann publik machen.
  • Die Delfine aus Miami scheinen auf der Suche nach einem Nachfolger für die lebende QB-Legende Dan Marino (wieder einmal) fündig geworden zu sein. Nach Überfliegern wie Jay Fiedler, Gus Frerotte, Sage Rosenfels oder Joey Harrington soll es nun also ein Mann namens Cleo Lemon richten. Lemon, der die Saison als dritter Dolphins-QB begann, durfte sich in den letzten beiden Spielen bereits über Kurzeinsätze freuen und warf vorgestern gegen die Jets sogar seinen ersten NFL-TD. Auch gegen die Colts wird er sich laut HC Saban, der von Lemon einiges zu halten scheint, mit Joey Harrington Spielzeit teilen dürfen.
  • Insgesamt drei Spieler der New York Giants wurden gestern auf Injured Reserve gesetzt. Neben OT Luke Petigout (gebrochener Fuß) und KR Chad Morton (Knie) ist DE Michael Strahan (Fußverletzung) sicherlich der prominenteste Name. Alle drei werden den Giganten im alles entscheidenden Spiel in Washington und den eventuellen Spielen in den Playoffs nicht zur Verfügung stehen.
  • Es wurde wieder geflext. Zum letzten Mal in dieser Saison konnte sich NBC das System des ‚Flexible Scheduling‘ zu nutze machen und die Prime Time Partie des letzten Spieltages bestimmen. Gezeigt wird das womöglich letzte Spiel von Brett Favre, denn seine Packers spielen im Soldier Field zu Chicago um die Chance doch noch in die Playoffs einzuziehen.
  • Irgendwoher kommt einem das doch bekannt vor. Football-USAs Paten- und Sorgenkind Terrell Owens macht wieder mal von sich sprechen, dieses Mal fühlt er sich im Angriff seines Teams zu wenig eingebunden. Mehr Bälle für sich fordert Owens nun bereits bei seinem dritten Team. Vielleicht sollte er aber ganz einfach daran denken, was geschah als er dies bei den anderen beiden (San Francisco, Philadelphia) getan hat.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei