Einzig alleine in der Division II ist zumindest nach außen hin alles in Ordnung. Zwar haben sich Updates allerorts so gut wie aufgehört, doch die Server laufen brav, die sichtbaren Oberflächen bieten meist News vom Vormonat. Die Styrian Stallions basteln dem Vernehmen nach an einem neuen Webauftritt, die Rams haben eine eigene Charity Bowl Seite ins Netz gestellt und die Gunners wagen als einziges Team einen Blick in den Herbst. Dazu Bravo nach Hall und Gmunden.

Eine Liga darüber schaut es duster aus. Baden und St. Pölten sind Offline, Traun so gut wie.

Die Kurstädter haben nach der Wahl des neuen Vorstands ihre Webseite Offline genommen und ein Fertigteilhäuschen (Typo3) ins Netz gestellt. Das war auch höchste Zeit, denn was man in Baden vorher als Webseite bezeichnet hat, war ein klarer Fall von optischer Internetverschmutzung. Leider hält Typo3, ein weitverbreitetes Content Management System, nur so lange was es verspricht, bis einem die Datenbankanbindung einen Strich durch die Rechnung macht. Wer spricht hier in Oracle oder hat jemand ein paar Tüten MySQL? Das wird alles wieder, von selber allerdings nicht.

Die Invaders Seite wurde vor einiger Zeit gehackt. Man hat eine temporäre Seite ins Netz gestellt auf der das so berichtet wurde. Leider war die Weiterleitung von der Seite auf die Uralt Seite so flott, daß nur Schnell Leser das auch bemerken konnten. Mittlerweile hat man die Weiterleitung ersatzlos gestrichen und die index.php (Startseite) vom Server genommen. Wir sind einfach nimmer da – ÄTSCH! Paßt auch irgendwie zum Nichterscheinen der St. Pöltner beim letzten Meeting zum Thema Ligaeinteilung. Meldet euch halt zurück wenn ihr wieder da seid.

Die Steelsharks sind ein Spezialfall. Die haben nämlich eine Webseite, noch dazu eine wunderhübsche. Also eigentlich hätten sie nur eine, weil diese funktioniert nach wie vor nicht. Der Grund dafür ist ein in der Versenkung verschwundener Webmaster. Der ist bis heute nimmer aufgetaucht, daher bleibt das anscheinend nun auch so. Vor der Saison mußten wir uns noch anhören wie unqualifiziert unsere Kritik daran sei eine nicht mal halbfertige Webseite ins Netz zu stellen (man könne nicht alles sofort erledigen), heute ist man genau dort wo man im Frühjahr war. Funktion nicht verfügbar. Und zwar fast überall wo man hinklickt. So stellt man sich die Frage ob es in Traun tatsächlich nur einen Webmaster gab? Der Rest der zweiten Liga ist irgendwie doch da. Vor allem die Dragons glänzen mit zwei Berichten post saisonal, die Rangers wissen wann es los geht, die Bulls verharren in der Silverbowl – ein Monat ist’s her.

In der AFL herrscht gespannte Ruhe. Die Vikings suchen verzweifelt Inhalte, finden Sie zum Glück bei uns und machen auf ihrem farbenfrohen High-Tech ‚das ist echt alles gar nicht so einfach wie es aussieht – ganz im Gegenteil: es ist urkompliziert‘ Webauftritt einen auf Ironie für Anfänger. Lieb und eben auch sehr bunt. Die Raiders sind sich ihres Austrian Bowl Titels ebenso bewußt wie die Giants ihres EFAF Cup Triumphes, dazwischen scheint nichts mehr passiert zu sein. Die Black Lions werfen einen Blick zurück und einen kleinen nach vorne, ihr Gästebuch wird derweilen mit Spam angefüllt. Bleiben die Blue Devils, die uns echte Sorgen machen. Die Seite ist weg. Es wird gerade ein Adimistrationsvorgang durchgefuehrt. Der Mann muß gut verdienen, denn er administriert nun schon einige Wochen. Schaut nach einer hochkomplizierten (Vikings Pedant geplant?) Sache aus. Der Webmaster meldet sich auf E-Mails nicht und Maurice Clarett wurde auch grad verhaftet. Schaut schlecht aus für Hohenems. Wir hoffen es ist nichts wirklich ernstes.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei