Drei Touchdowns, eine Conversion – Magreiter entschied das Spiel quasi im Alleingang. Der junge Tiroler will diese Lorbeeren aber gar nicht haben, sondern verteilt sie auf sein Team, denn Football ist ein Teamsport.

FA:Drei Tage sind nun vergangen nach dem Sieg der Raiders in der College Bowl. Was sagst du nachbetrachtend dazu?
PM: Es ist der erste Junioren-Titel für die Raiders und es war mein letztes Jahr als Junior. Das ist also ein schöner Abschluss für mich.

Du hast alle drei Touchdowns und eine Conversion für dein Team im Finale gemacht – wie fühlt man sich so im Mittelpunkt?
Eigentlich nicht so gut. Ich stehe nicht gerne im Rampenlicht. Football ist ein Teamsport und gerade in der Offense ist man auf jeden seiner Mitspieler angewiesen. Einer läuft mit dem Ball und bekommt dann den ganzen Applaus. Als Spieler weiß man aber, dass man es ohne Team nicht geschafft hätte.

Das gehört aber dazu – die Zuschauer wollen Persönlichkeiten und "Stars".
Das ist schon richtig, aber mir taugt das nicht so. Alle meine Freunde sind Footballer und unter uns gibt es keine solchen Kategorien. Ich bin halt in dem Fall der Runningback der die Scores machte. Mehr ist da nicht.

Schmälerst du damit nicht deine Leistung?
Nein, gar nicht. Ich weiß ja, dass ich nicht schlecht gespielt habe an dem Tag, weiß aber auch, dass noch zehn andere am Feld waren, die das erst möglich gemacht haben. Man kann nur als Team gut spielen und Erfolg haben. Das wird viel zu selten erwähnt. Darum spiele ich auch lieber in der Defense.

Warum das?
In der Defense bist du so gut wie du eben bist. Du bist öfter auf dich allein gestellt als in der O und musst dich zeigen. In der Offense bist du halt so gut, wie dein Team ist.

Du warst einer der Junioren heuer im Herren-Nationalteam. Wie war diese Erfahrung für dich?
Ich hab meinen Mund gehalten, weil ich nichts zu sagen habe dort (lacht). Ich bin ja ein junger Spieler, der sich erst etablieren muss. Ich bin allerdings super aufgenommen worden und mir wurde das Gefühl vermittelt, dass ich ein Teil des Teams bin. Das hat mir sehr getaugt. Außerdem kann man im Nationalteam auch viel lernen und Erfahrung sammeln. Also das war ausschließlich eine sehr gute Erfahrung.

Thema EM 2009…
Da will ich natürlich dabei sein. Eines der Ziele auf das ich hinarbeite.

Du bist dann 21 Jahre alt. Ist das noch zu jung um Starter zu sein?
Hm, glaub ich nicht. Ich denke aber, dass ich mir nicht den Kopf der Coaches zerbrechen sollte. Im Nationalteam bekommen viele Spieler die Chance sich zu beweisen. Wenn ich gut weiterarbeite, verletzungsfrei bleibe und Leistung zeige, dann wird man an mich auch denken. Man kann als Football-Spieler nur am Platz für sich sprechen.

Welche anderen Ziele hast du? Träumst du davon Profi werden zu können? Eventuell in der GFL oder anderswo?
Die GFL befindet sich vorerst nicht unter meinen Zielen, ebenso wenig die NFL. Diese Träume habe ich nicht. Sollte sich aber eines Tages die Gelegenheit ergeben mit dem Sport auch Geld verdienen zu können – ja, warum nicht? Da wäre ich ja dumm, würde ich nein sagen. Ich denke darüber aber derzeit überhaupt nicht nach.

Mit Florian Grein hast du einen prominenten Spieler im Verein auf der gleichen Position. Wie ist euer Verhältnis zueinander? Sieht er dich als seinen Nachfolger an?
Ich glaube ich nicht, dass ich der Nachfolger vom Florian werde. Unser Verhältnis ist jenes von Kameraden. Wir sind auch Freunde abseits des Spielfeldes. Wir sind in einer Trainingsgruppe und verstehen uns alle untereinander sehr gut. Der Flo gibt mir natürlich viele nützliche Tipps. Auch der Jakob (Dieplinger) und der Manuel (Eisenführer) sind da dabei – wir sind alle zusammen eine verschworene Truppe und generell ist das Verhältnis untereinander sein sehr gutes.

Dann gratulieren wir noch einmal zum Junioren-Titel und wünschen Dir viel Glück, Erfolg und Gesundheit für die Zukunft.
PM: Danke! Ich wünsche mir, dass die O-Line in Zukunft mehr im Mittelpunkt stehen würde. Die haben es sich verdient.

###
Zur Person: Philipp Margreiter
Alter: 19
Größe: 184 cm
Gewicht: 95 kg
Buch: derzeit eines über Joe Simpson, einen Bergsteiger.
Musik: Alles mögliche
Familienstand: ledig
Beruf: Schüler
Verein: Swarco Raiders Tirol
Andere Sportart als Football: Schwimmen
Hobbys: Football, Football & Football

Bisherige Erfolge:
Juniorenmeister 2007
C-Europameister 2007
Austrian Bowl-Champion 2006
2 x Bronze mit dem Junioren-Nationalteam
2 x Schülermeister

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei