Die Woche 6 war die bisher erfolgloseste der sieben Tipper des Orakels. Es gewinnt Prag, Traun, das Pinzgau und die himmelblaue Steiermark. Interessant, dass die Upset Picks von Andreas Tatarski (Panthers, Steelsharks, Bears, Red Lions) zwar aufgingen, aber er hat es für ein richtig gutes Resultat dann übertrieben und am Ende doch nur 9 von 13, womit er sich mit Christoph Wagner den Wochensieg teilen muss. Der Rest? Reiterer und Traxl 8-13, Grath 7-13 und mit Jason Galanos und Marko Markovic bei 6-13, sind gleich unter der Leistung eines Münzwurfs geblieben. Es kommt jeweils ein richtiger Tipp aus der Vorwoche hinzu, alle sieben tippten bei Raiders-Panthers die 1.

Diese Woche herrscht verdächtige Einigkeit. In der Division 3 sehen alle sieben bei allen vier Partien den selben Sieger kommen, auch ansonsten sind es nur Ausreißer, die das Bild ein wenig uneinheitlich machen. Jason Galanos glaubt der 33:0 Sieg der Raiders war nur ein Unfall und sieht die Giants als einziger in der UPC Arena gewinnen. Auch alleine ist er mit seinem Vertrauen in die Hammers, Invaders und die Bulls. Das spannendste Spiel laut Orakel wir die zweite Division 1-Partie, in der die Knights 5-2 Favorit gegen die Vikings² sind. Auf die Galanos plötzlich nicht mehr setzt. Der Mensch lernt ja. Walter Reiterer glaubt einsam an das Himmelblaue im Menschen, während die anderen sechs das dunkle Blau als das kräftigere einschätzen.

Ob wir Recht haben oder nicht, das sagt uns dann das Licht, wie es ein RB eines Division 1-Vereins ausdrückte, der in der Vorwoche seiner 2-5 Außenseiter Rolle wie erwartet auch gerecht wurde.

Viel Spaß mit den 12 Spielen am Wochenende.

Redaktions Orakel Woche 6: 


Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei