Die "Angst" vor den 90 Prozent
Der vierte Sieg in der vierten Woche für den Chef (zusammen mit Simon Traxl), der erneut alle Partien (das dritte Mal bereits!) richtig tippte und sich damit den 90 Prozent annähert. Das braucht niemand, denn wenn einer neun von zehn Footballspiele vorhersagen kann, warum geht man dann nicht mit der Freundin/dem Freund ins Kino, mit seinem Hund spazieren oder streicht die Wände neu, anstatt ins Stadion zu gehen?

Es ist halt (leider) wie es ist, vor allem die AFL ist ein wenig berechnbar geworden, was sich diese Woche nur in einem Fall ändert. Den Rangers und Panthers traut die Redaktion nichts mehr zu, verdächtige fünf der sieben Stimmen fielen im Spitzenspiel der Runde – Vikings vs. Raiders (Live auf ORF SPORT + und auf raidersTV) – auf das Heimteam und damit gegen den aktuellen Tabellenführer. Woran das liegt? Vermutlich am Spielplan, denn die Vikings haben mit den Giants schon einen der oberen drei geschlagen, die Raiders wurden weder gegen die Panthers und Dragons und schon gar nicht gegen die Rangers gefordert. Das könnte trotzdem für die fünf böse ins Auge gehen, denn ein Sieg der Raiders auf der Hohen Warte, der ist doch wahrscheinlicher als 28,5 Prozent, oder?

Auch in der Division 1 sind die Ausreißer seltener geworden. Jason Galanos hat das Dauertippen auf die Vikings² aufgegeben und tippt nun mal gegen sie. für ihn springt Andreas Tatarski ein. Eventuell im genau falschen Moment? Dafür hängt Christoph Wagners "Steelsharks"-Platte, denn er hat sie erneut als einziger auf der Rechnung und lag bisher drei Mal daneben. Aber er gibt wenigstens nicht auf.

Völlig klar ist das Bild der sieben der Division 2. Hammers, Hurricanes und Invaders werden sich durchsetzen, die Bears und die Thunder werden weiterhin auf ihren ersten Saisonerfolg warten müssen. Solche eindeutigen Tipps hatten wir auch in Woche 2. Alle sieben gegen die Carinthian Lions und Alpin Hammers = 14 Mal voll daneben.

In der Division 3 wird ein einstimmiger Auswärtssieg der Warlords prognostiziert, an die Knights² gegen die Giants² glaubt Andreas Tatarski alleine, zwischen den Rangers² und Hurricanes wird ein enges Spiel erwartet.

Abgerundet wir das Ganze durch den EFAF-Cup. Hier ist das Vertrauen in den österreichischen Klub Cineplexx Blue Devils gegen den französischen Vizemeister überschaubar, obwohl Grenoble heuer in der Meisterschaft noch nicht richtig in Fahrt gekommen ist. Im ersten EFAF Cup-Spiel haben die Centaures allerdings Valencia klar mit 30:0 geschlagen. 

Redaktions Orakel Woche 4: 


Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei