Einziger Trost für die Invaders: die Niederlage fiel deutlich und gerecht aus.

Man hatte sich viel vorgenommen in Niederösterreichs Landeshauptstadt. Ein für die zweite Liga starker Gameday (AFBÖ-Präsident Michael Eschlböck, frisch von der Euro Bowl aus Innsbruck kommend: ‚tolle Veranstaltung‘). Das Ganze sollte aber nicht bloß nur Rahmen einer weiteren knappen Niederlage sein, man wollte die Silver Bowl nach St. Pölten holen.
Zwischen Anspruch und Realität lagen an dem Tag aber kleine Welten. Zumindest in sportlicher Hinischt. Organisatorisch haben die Invaders ihre Hausaufgaben gemacht, am Feld waren sie den Wikingern aber eine viel zu leichte Beute.

Start-Ziel Sieg
Bereits den ersten Drive konnten die Gäste mit einem Touchdown (QB Christoph Gross) abschließen, während die Invaders Offense verzweifelt nach seiner Form suchte. Selbst zwei Turnovers (Lost Fumble der Vikings 2 und eine Interception oben drauf) vermochten dem Angriff der Gastgeber keine Flügel zu verleihen. Zählbar ein Fieldgoal von Marvin Okelola zum 3:7, kurz danach die Wikinger ihre Fehler einstellten und über Florian Paar zum 3:14 kamen.

Pfannenbieger
Nach der Halbzeitshow von starken Männern, die gemacht waren um aus Heizungsrohren Büroklammern zu formen, erwies sich die Offensive in Rotgold als bei weitem schmächtiger als die bulligen Eisenverbieger vom Ottakringer Field. Nach einem Turnover on downs zogen die Vikings 2 über Daniel Kovacs, der auch in der Euro Bowl einen TD-Pass fing, auf 3:21 davon.

Die Invaders blieben fehlerhaft. Ein Fumble und eine Interception von Markus Sandler führten mittelbar zum 3:28 aus Sicht der Hausherren – Thomas El Badramani besorgte den vierten Score der Wiener zu Fuß.

Der Herausforderer bäumte sich im Schlussviertel noch einmal auf, kam nach einer Interception von Philip Carlson über Seth Womack zum 10:28, alle Versuche noch einmal heranzukommen erwiesen sich danach aber als untauglich. 

Fazit
Die Invaders können sich nicht beklagen, dass ihnen die Vikings 2 keine Möglichkeiten gegeben hätten. Den Wienern unterliefen einige Fehler in ihrer Offense, nur stand ihre Defense für diese gerade. Offensiv boten die Gastgeber eine ihrer schwächsten Vorstellungen heuer und waren daher endlich chancenlos. Man hatte nie das Gefühl, dass die Invaders dieses Finale gewinnen können, obwohl auch die Wikinger bestenfalls einen durchschnittlichen Tag erwischten.
Das Ergebnis hat so gesehen auch etwas Positives für die Invaders, denn eine weitere knappe Niederlage hätte ihnen wohl den Glauben ans Glück genommen, denn unglücklich verloren haben sie an dem Samstag nicht. Davor wohl schon einige Male.

Der silberne Pokal geht daher völlig verdient erneut nach Wien, die Vikings 2 zeigten trotzt Niederlagen über den gesamten Saisonverlauf Konstanz und können auf den absolut besten Coaching-Staff der Klasse, nämlich den der Vikings ‚1‘ zurückgreifen.
Stimmen zum Spiel
Invaders CEO Günter Zanker gratulierte nach dem Spiel auch den Gästen. ‚Sie waren die bessere Mannschaft heute, wir müssen uns weiter steigern, um die Silver Bowl gewinnen zu können. Trotzdem hat unser Team heuer eine sehr gute Saison gespielt, man kann den Burschen durchaus gratulieren zu der Leistung, auch wenn es im Finale nicht geklappt hat.‘

Ein Relegationsspiel gegen die Carinthian Black Lions (die Invaders hätten sich als Runner-Up dafür qualifiziert, da die Vikings 2 nicht aufsteigen dürfen) schloss Zanker kategorisch aus, räumte aber ein, dass die Invaders einer "8-er AFL" in zwei Gruppen aufgeschlossen gegenüber stehen.

Vikings Head Coach Chris Calaycay, der trotz des Verlusts der Austrian- und der Euro Bowl auch 2009 Cheftrainer der Violetten bleiben wird, streute seiner Mannschaft und der des Gegners Rosen. ‚Es ist ein deutlicher Leistungsanstieg bei allen Teams zu bemerken. In Österreich wird jedes Jahr besser Football gespielt und das sollte uns allen Auftrieb geben. Für uns ist das eine Herausforderung, denn wir müssen jedes Jahr besser werden, um uns behaupten zu können. Der Titel freut mich für die Jungs, denn vielen von ihnen wird im kommenden Jahr eine wichtige Rolle im ersten Team zugedacht sein.‘ 

Siegerehrung Invaders

Siegerehrung Vikings 2

Interviews mit Chris Calaycay und Günter Zanker

SILVER BOWL XI
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
INV vs. VIK2
0:7
3:7
0:14
7:0
10:28
06. Juli 08 | 16:00
Ottakringer Field | St. Pölten
Officials: Albrecht / Leue / Tadic Z. / Fritz / Berger / Hölbling

Fotogalerie:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments