Auch ansonsten lichten sich die Reihen der Wikinger, aber auch jene der Dragons.

Das Spiel gegen die Raiders am 28. Mai war gleichzeitig auch der vermutlich allerletzte Auftritt von Tony Hunt im Dress der Vikings, die im Nachhinein wohl von der Leistung ihres vor Saisonstart noch als Superstar gehandelten Neuzugangs nicht wirklich überzeugt sein können. Zwar ist Hunt derLeading Rusher der AFL, allerdings auch derjenige mit den mit Abstand meisten Ballberührungen. Auf ein Breakout-Game wartete man in Wien vergeblich – Hunt lief in keinem  AFL- oder EFL-Spiel über 100 Yards. Seine Ankunft haben die Wikinger noch zelebriert, dass er nach seiner Bandverletzung im EFL-Halbfinale die Heimreise in die USA antrat, war dem Klub dann keine Erwähnung mehr wert. Vermutlich auch hinsichtlich des kommenden Halbfinalspiels gegen die Giants, wollte man seinen Abgang so still wie nur möglich gestalten. Für Hunt in die Bresche springen wird vermutlich Josiah Cravalho.

Dazu kamen in der Charity Bowl Verletzungen der O-Liner Valentin Gruber und Alexander Milanovic, beide noch unbestimmten Grades. Bei Gruber hat sich der Verdacht auf einen Knöchelbruch nicht erhärtet, ob Bänder im Sprunggelenk gerissen sind, ist derzeit aber noch offen. Es könnte sein, dass die Vikings mit einem blauen Auge davon kommen und beide am kommenden Sonntag (Kickoff 15:00) im Halbfinale der AFL gegen die Giants spielen können. Es kann ihnen aber auch passieren, dass die O-Line eben diese großen Löcher bekommt, die man bei den Wienern nur notdürftig flicken wird können. Die Grazer fügten den Vikings ihre bisher einzige Saisonniederlage in der Bundesliga zu.

Austrian Bowl in Wien ohne Wiener?

Ein Worst Case Scenario für den Veranstalter der Austrian Bowl (AFBÖ) am 23. Juni im Wiener Ernst Happel-Stadion wäre ein Finale ohne Wiener Beteiligung. Und diese Befürchtung bekommt Konturen, nicht nur wegen den Verletzungen bei den Vikings. Die Verletzungsserie der Dragons, die am kommenden Samstag am Tivoli (Kickoff 17:00) gegen die Raiders das zweite Halbfinale der Bundesliga bestreiten, verlängerte sich in der Charity Bowl. Runningback Andrej Kliman schied mit einem Riss des vorderen Kreuzbandes (ACL) aus und ist für die WM daher mehr als nur fraglich. Die Dragons verloren ihre letzten drei Spiele und brachten dabei nur 25 Punkte in Summe auf das Board. Die angeschlagenen Spieler der Raiders, Runningback Florian Grein, Linebacker Florian Hueter und Defensive Liner Gerald Breymann kamen Sonntags auf der Hohen Warte nicht zum Einsatz. Eine Austrian Bowl Raiders gegen Giants in Wien scheint damit zumindest nicht mehr ganz unrealistisch mehr zu sein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei