Zum Camp geladen waren über 50 Spieler aus heimischen und ausländischen Ligen, darunter beispielsweise Ex Dacia Vikings Quarterback Alexander Thury von den Marburg Mercenaries und Swarco Raiders Tirol Running Back Sandro Platzgummer. Die Qual der Wahl haben die Coaches schlussendlich nach diesem Camp, wenn der Roster auf das finale 45-Mann-Team gekürzt werden wird. Die Motivation des gesamten Teams sowie die Vorfreude auf das Turnier ist spürbar. Jeder Einzelne möchte dabei sein und für Österreich auflaufen.
Gearbeitet wird im Footballzentrum Ravelin sowohl am Feld als auch in taktischen Meetings, um optimal auf Dänemark und Schweden vorbereitet zu sein. Auf diese Nationen wird Österreich in den Gruppenspielen nämlich treffen. 
Headcoach Shuan Fatah: "Wir werden in diesem Camp noch einiges an Feintuning in Offense und speziell in der Defense vornehmen. Nach diesem Wochenende werden wir den Roster auf die finalen 45 Spieler kürzen. Das letzte Camp wird dann kurz vor Abreise zur EM stattfinden. Wir werden uns dort konzentriert auf Dänemark, unseren ersten Gegner, vorbereiten. Wir haben gutes Material, das wir verwenden können und werden perfekt vorbereitet sein. Für das Spiel gegen Schweden haben wir dann den Vorteil, dass Schweden zuvor schon gespielt haben wird und wir brandaktuelles Material haben werden. Wir freuen uns alle schon sehr, endlich wieder mit dem Nationalteam aktiv zu werden." 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei