„Für den vierten Amerikaner-Platz in unserem Roster haben wir eigentlich einen waschechten Runningback gesucht“, sagt Halls Head Coach Siegfried Gehrke. „Nachdem allerdings in diesem Jahr bei den Receivern das Verletzungspech extrem zuschlägt, haben wir umdisponiert und einen Spieler gesucht, der uns auf beiden Positionen helfen kann.“
Gehrkes Wahl fiel nun auf Dusty Thornhill: „Ausschlaggebend waren seine Vielseitigkeit und natürlich auch die Tatsache, dass wir ihn gut kennen und wissen, was wir von ihm erwarten können“, sagt Gehrke.
Der 28-jährige Amerikaner Dusty Thornhill war nach zwei Jahren in Schwäbisch Hall für die Saison 2012 nach Wien zu den Vienna Vikings gewechselt. Dort war er der beste Spieler im Laufangriff und holte mit den Vikings die österreichische Meisterschaft 2012. Auch für die Saison 2013 hatte er wieder bei den Wienern unterschrieben, allerdings nur als sogenannter „Notnagel“. Eine Rückkehr nach Wien war also nur für den Fall geplant, dass die Vikings im Lauf der Saison Personalprobleme bekommen sollten.
Auch in diesem Fall können die Österreicher nun nicht mehr mit Thornhill rechnen: Er hat sich jetzt für sein früheres Team in Schwäbisch Hall entschieden. Seine Unterschrift in Wien hat aber eine Wechselsperre von fünf Spielen zur Folge. Sein erster Einsatz bei den Unicorns wird deshalb erst am 13. Juli im Spiel gegen die Stuttgart Scorpions sein.
Dusty Thornhill kam 2010 vom McMurry College in Texas zu den Unicorns. In diesem Jahr sammelte er mit 57 Läufen 308 Yards und mit 63 gefangenen Pässen 900 Yards Raumgewinn sowie insgesamt 17 Touchdowns. In der ersten Haller Meistersaison 2011 verewigte er sich mit 109 Läufen über 621 Yards, 22 Passfängen über 342 Yards und 18 Touchdowns in der Statistik. Im Germanbowl 2011 erzielte Thornhill zwei Touchdowns und konnte in einem Trickspielzug sogar mit einem Touchdownpass über 36 Yards auf Felix Brenner glänzen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei