Zu Gast ist mit den Carinthian Black Lions jene Mannschaft, die von den Drachen in der ersten Runde der Meisterschaft mit 24:06 geschlagen werden konnte.

Bei den Niederösterreichern versichert man, dass man diese Begegnung keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen wird. Immerhin waren es die Kärntner, die den Turek Graz Giants eine Niederlage zufügen konnten, jener Mannschaft, der sich die Danube Dragons vergangenes Wochenende knapp, aber doch mit 27:21 geschlagen geben mussten.

Der Zug für eine Finalteilnahme der Drachen ist damit abgefahren. Kein Grund jedoch, die Köpfe hängen zu lassen: Eine derartige Performance hatten wohl nicht einmal die kühnsten Optimisten den Wiederaufsteigern aus Klosterneuburg in der stärksten Liga Europas zugetraut. Jedenfalls wollen die derzeitigen Tabellenvierten in ihrem letzten Heimspiel nichts anbrennen lassen und mit einem Sieg den Startplatz für einen internationalen Bewerb sichern.

Dabei hoffen sie wieder auf die Unterstützung ihrer Fans, die trotz des verlängerten Feiertagswochenendes hoffentlich wieder zahlreich erscheinen und ihre Mannschaft anfeuern werden. Für Kurzurlauber gibt es aber sicherheitshalber die Gelegenheit, beim Gamecast, der Play-for-play-Liveübertragung der Danube Dragons, via internet mitzufiebern. Infos auf www.dragons.at.

Pressemeldung Dragons

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei