Vergangenen Sonntag gastierten die Danube Dragons2 in Mistelbach. Auf Seiten der Spartans wusste man, dass man hellwach sein musste und die volle Leistung über die gesamte Spieldauer abrufen wird müssen, um die Dragons zu besiegen.
Bereits im ersten Drive mussten die Dragons Offense gegen eine stark agierende Spartans Defense den Ball mittels Punt übergeben. Der Puntversuch führte allerdings zu den ersten Punkten für die Spartans durch einen erzwungen Safety nach einem missglückten Snap – 2:0 Spartans.

Im zweiten Viertel konnte die D-Line der Weinviertler, angeführt durch Ronald Knoll, die Angriffsversuche der Dragons einige Male stoppen. Letztendlich konnten dann die Gäste aber Stellungsfehler der Spartans Defense nutzen und gingen mit zwei schönen Plays verdient mit 2:14 in Führung. Die Angriffsversuche der Spartans wurden von einer soliden Dragons Defense im Keim erstickt. Hervorragende Passverteidigung gepaart mit erzwungen Fehlern verhinderten weitere Punkte der Spartans.
Auch nach der Halbzeit entwickelte sich die Defense-Dominanz beider Teams weiter. Die Neuen im Team der Weinviertler Defense (Raffael Reinisch, Matthias Miesbauer und Steven Kemendics) konnten sehr zu einer Qualitätssteigerung in der Verteidigung beitragen, mussten jedoch zusehen wie der QB der Dragons zu einem weiteren Touchdown die Endzone der Gastgeber aufsuchte – PAT no good.
Im letzten Viertel dann endlich ein Aufbäumen der Mistelbacher. Die Offense arbeitete sich mit einigen First Downs Richtung Redzone und punktete durch einen Complete Pass von Michael Hieblinger auf den WR Markus Rauscher. Die folgende 2-Point Conversion konnte durch einen Run von QB Hieblinger selbst zu zwei zusätzlichen Punkten verwandelt werden – 10:20. In den letzten Minuten kamen die Spartans an der eigenen 20-Yards Line in Ballbesitz. Dem zuvor eingewechselten QB Florian Höller missglückte aber ein Toss, welcher direkt bei den Dragons landete und zu einem Touchdown in die Endzone getragen wurde. Damit war nun alles klar – 10:27 Endergebnis für die Dragons.
DC Karas und OC Goldmann zu dem Spiel: „Wir wussten, dass es eine sehr enge Partie werden kann wenn wir uns keine Fehler erlauben. Dies haben wir nicht geschafft. Das Backfield der Dragons Defense, sowie der mobile Quarterback waren in Endeffekt für den Dragons Sieg ausschlaggebend. Im nächsten Spiel gegen die Wolves aus Budapest wird die Aufgabe nicht leichter werden.“
AFL Division 3
Weinviertel Spartans vs. Danube Dragons2 10:27
(2:0/0:14/0:6/8:7)
SO 4. Mai 2014 15:00 Uhr, Sportzentrum Mistelbach

Austrian Football League Division 3 – Week 4

Graz Giants 2 vs. Carinthian Eagles Villach 49:0
(21:0/14:0/7:0/7:0)
SA 3. Mai 2014 14:00 Uhr, Fussballverbandsplatz Graz
GRAWE Styrian Hurricanes vs. Atlas Raptors Fürstenfeld 10:33
(0:0/0:19/0:7/10:7)
SA 3. Mai 2014 15:00 Uhr, Freizeitzentrum Stallhofen
Telfs Patriots vs. Pinzgau Devils 36:0
(10:0/7:0/12:0/7:0)
SA 3. Mai 2014 15:00 Uhr, Sportzentrum Telfs
Pongau Ravens vs. Gmundner Rams 0:21
(0:0/0:7/0:7/0:7)
SO 4. Mai 2014 13:00 Uhr, USV Sportplatz Dorfgastein
Vienna Warlords2 vs. Docler Wolves Budapest 16:47
(0:14/3:14/13:7/0:12)
SO 4. Mai 2014 15:00 Uhr, Footballzentrum Ravelinstraße
Vienna Knights2 vs. Carnuntum Legionaries 22:0
(7:0/2:0/0:0/13:0)
SO 4. Mai 2014 18:00 Uhr, Footballzentrum Ravelinstraße

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei