Auch ein Einsatz im AFL Team am Sonntag ist möglich.

Freitag vor einer Woche kam Dittrich in Österreich an und wird bis Ende August auch hier bleiben. Er spielte heuer auf der Heathener-High-School. Zuletzt allerdings nicht mehr American Football. "Nach Ende der Football-Saison spielte ich viel Basketball und trainierte Leichtathletik", sagt Dittrich "Ich habe also kaum Matchpraxis, freue mich deshalb um so mehr auf das kommende Wochenende".

Den Gegner am Samstag kennt er nur von Football-Austria.com. "Ich weiß über die Gladiators nur was ich hier gelesen habe. Das letzte Spiel ging in die Overtime, das ist also sicher ein starkes Team."

Dittrich wird bei den Vikings² als Free Safety auflaufen. Am Tag darauf spielt das AFL-Team ihr letztes reguläres Saisonspiel gegen die Danube Dragons. "Ich werde bei dem Spiel zwar umgezogen sein und in der Team-Area stehen, ob ich aber auch da zum Einsatz komme ist fraglich."

Olson’s neues Team als Option
Dittrich hat ein Stipendium vom Arkansas Tech College in der Tasche, aber auch noch eine zweite Option. Vikings-Heroe Shawn Olson geht im Juli nach Kanada zurück und würde den Jungspund gerne mitnehmen. "Das hat sich als eine weitere Möglichkeit für mich nun ergeben. Wir reden derzeit darüber, wie wir das machen könnten. Ich würde natürlich sehr gerne mit Shawn zusammen nach Kanada gehen. Das wird sich in den nächsten Wochen entscheiden."

Rechtlich einwandfrei
Die Vikings dürfen Dittrich einsetzen, da österreichische Spieler in der NFL-Europe/NFL oder auf einem US-College/einer US-Highschoool von der 50%-Regelung (Teilnahme an Grunddurchgangsspielen) laut Wettspielordnung ausgenommen sind, wenn sie mindestens zwei vorangegangene Saisonen bei diesem Verein spielberechtigt waren.

Aus der WSO
Ein Spieler, der in einem Team der NFL-Europe/NFL/ US-College/US-Highschoool spielt, ist in der gleichen Saison bei einem österreichischen Team spielberechtigt und von der 50%-Regelung für die Teilnahme an Playoff- und Finalspielen ausgenommen, wenn er in den beiden vorhergegangenen Jahren für das gleiche österreichische Team spielberechtigt war. Von der vorstehenden Regelung des § 5 Abs. 3 der WSO ausgenommen sind Spieler, welche die Staatsbürgerschaft der USA, Kanada, Mexico oder Japan besitzen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei