Im heimischen Stadion Mödling schlugen sie die Steelsharks Traun mit 75:49.

Neu im Jersey der Rangers war US-Quarterback Tyler Bruggman zu sehen. Der spielte u.a. bei Montana State und verbrachte sein letztes College Jahr bei den Texas A&M Aggies. Der hatte mit 19 Pässen für 371 Yards und sechs Touchdowns einen überaus starken Einstand.

Das Spiel

Ein erster brauchbarer Drive der Steelsharks Offense konnte von den Gästen aus Train nicht in Punkte umgewandelt werden. Steelsharks Kicker Michael Schachermayr traf aus 23 Yards nicht. Dafür klappte es mit der Defense der Stahlhaie, die ein frühes 3 & Out der Rangers Offense erzwingen konnten.

Nach einem Grounding und zwei Incompletions war die Rangers Offense aber wieder am Feld und ein zweites Mal ließ man sich in Mödling nicht bitten: Eugen Sumic erzielte nach Pass des neuen Rangers Quarterbacks Bruggman das 6:0 (PAT blocked). Das 12:0 besorgte Marcus Greber mit einem Pick Six an Trauns Quarterback John Uribe, Dennis Tasic verwertete den PAT Kick zum 13:0.

Uribe war es dann auch, der für den ersten Steelsharks Touchdown zuständig war. Nach First Downs von James Gales, Schachermayr und Mario Winter lief er die verbliebenen zwei Yards in die Rangers Endzone zum 13:7 (PAT Schachermayr).

Zehn Führungswechsel in Folge

Dann ging es so richtig rund in Mödling, Uribe holte im zweiten Spielabschnitt, wieder mit einem Lauf, die zwischenzeitliche 13:14-Führung (PAT Schachermayr). Ein 43 Yards Lauf von Florian Wegan plus PAT von Tasic brachte dem Heimteam diese wieder zurück, bevor Uribe Felix Stadler zum 20:21 bediente (PAT Schachermayr). Und noch vier (!) weitere Male sollte die Führung vor der Pause wechseln: Roman Namdar besorgte das 27:21, auf der anderen Seite war es Kenzo Mandl, der auf 27:28 erhöhte, bevor Wegan mit seinem zweiten Gewaltlauf zum 34:28 lief. Das letzte Wort hatten die Gäste: Felix Stadler fing einen 24-Yarder von Uribe zum Halbzeitstand von 34:35.

Die Steelsharks schickten sich an die Führung nach Wiederbeginn auszubauen, es kam aber ganz anders. An der Rangers 10 wollten die Trauner einen vierten Versuch ausspielen, Marcus Greber forcte einen Fumble an John Uribe und holte das Angriffsrecht nach Mödling zurück. Ein 84 Yards Catch & Run von Anton Wegan im Anschluss und die Führung wechselte ein achtes Mal in der Partie – 40:35 Rangers, die Two-Point-Conversion misslang. Führungswechsel Nummer 9 besorgte dann John Uribe mit einem Pass auf Mario Winter (Touchdown) und Felix Stadler (Two-Point-Conversion) zum 40:43. Zum zehnten (und dann letzten Mal) wechselte die Führung als Eugen Sumic einen 59 Yarder in der Endzone unterbrachte – nach dem PAT Kick von Tasic führten die Rangers 47:43.

Im letzten Viertel konnten die Hausherren, nach einem Turnover on downs und einem Fumble der Steelsharks, ihre Führung kontinuierlich ausbauen. Touchdowns von Sumic und Wegan brachten bei 61:43 die Vorentscheidung.

Rangers scoren aus allen Lagen

John Uribe warf seinen nächsten Touchdown Pass auf Anton Wegan (Pick Six). Die nächsten Big Plays der Rangers ließen nicht lange auf sich warten: Nach einem Fumble von Thomas Peat beim folgenden Kickoff, erhöhte Benjamin Bräuer gar auf 75:43. Eine Minute vor Ende konnten die Steelsharks über James Gales den Endstand von 75:49 her.

Armin Schneider, Headcoach SonicWall Rangers Mödling: „Wir haben einige Fehler gemacht bis zur Halbzeit. Das Spiel war sehr spannend und die Zuschauer haben viele Punkte gesehen. Wir haben uns wieder gefunden und den Fokus nicht verloren.“

Jason Tillery, Headcoach Steelsharks Traun: „Das Ergebnis ist sehr enttäuschend für uns, wenn man bedenkt, dass wir zur Halbzeit in Führung waren. Wir waren knapp dran und müssen weiter arbeiten.“

AFL Woche 4

Mödling Rangers vs. Steelsharks Traun 75:49
(13:7/21:28/13:8/28:6) Spielstatistiken
MO 22. April 15:00 Uhr, Stadion Mödling


16. April 2019: Steelsharks wollen Saison gegen Rangers „restarten“

Nach der Lehrstunde gegen den Meister aus Tirol, kam die Bye Week für die Steelsharks gerade richtig. Das Lazarett der Trauner lichtet sich und so ist man zuversichtlich, dass ein guter Teil der verletzten Spieler rechtzeitig fit wird und somit am Ostermontag in Mödling auflaufen kann.

In Traun hofft man, nach drei Niederlagen zu Beginn der Saison, das Blatt nun endlich wenden zu können. Schon in Woche 1 gab es das Duell Steelsharks gegen Rangers damals in Traun. Nach einer starken ersten Halbzeit und Pausenführung, mussten sich die Steelsharks am Ende doch noch den SonicWall Rangers geschlagen geben.

Die Coaches haben dieses Spiel genau analysiert und den einen oder anderen Punkt gefunden, der verbessert werden kann und muss, um am Ostermontag eventuell mit dem ersten Sieg im Gepäck die Heimreise aus Mödling antreten zu können. In Traun jedenfalls ist die Motivation enorm, endlich ein komplettes Spiel abzuliefern – und nicht nur eine gute Halbzeit. Sollte dies gelingen, kann man sich garantiert auf ein spannendes Spiel in Mödling freuen, mit dem hoffentlich besseren Ende für die Steelsharks.

Klare Worte vom sportlichen Leiter Michael Schweitzer: ​“Lässt man das Spiel gegen die Raiders letzte Woche mal etwas aussen vor, kann man schon sehen, dass wir uns dem Mittelfeld zumindest angenähert haben. Eine gute Halbzeit reicht aber nicht aus um auf diesem Niveau Spiele zu gewinnen. Es wurde hat hart daran gearbeitet, um über vier Viertel Leistung zu bringen. Brav gespielt und trotzdem verloren reicht irgendwann nicht mehr aus – es soll schön langsam etwas zählbares dabei heraus kommen.“

Players to watch:

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall gegen die Raiders, hofft Quarterback John Uribe an die Leistungen in den ersten beiden Runden anschließen zu können. In seiner zweiten Saison für die Stahlhaie warf er pro Spiel im Schnitt für über 300 yards und drei Touchdowns. Die Offense der Trauner läuft schon seit Saisonbeginn rund und so wird sein Ziel sein, den Schnitt zu halten.

AFL Woche 4

Mödling Rangers vs. Steelsharks Traun
MO 22. April 15:00 Uhr, Stadion Mödling

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
StonecrabGast Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Gast
Gast
Gast

Die sollen mal die Defense restarten

Stonecrab
Gast
Stonecrab

Was für eine Defense?