Drei Wochen mussten die Danube Dragons, Meister der Saison 2010, auf ihren ersten Einsatz warten. In Woche 1 wäre das Spiel gegen St. Pölten angesetzt gewesen, die aber der Bundesliga vor Saisonbeginn noch Ade sagen mussten. Vorige Woche hätte man in Salzburg spielen sollen, was auf Grund der Wetterlage aber nicht möglich war. So musste das Euro Bowl „Achtelfinale" gegen Prag als Auftakt herhalten.

Neue Jerseys, neue Stadt, neues Stadion, neue Fans
Alles neu lautet die Devise bei den Drachen. Dem pastellfarbenen Grasgrün der letzten Jahre wich ein düsteres Dunkelgrün und Niederösterreich verließ man nach 25 Jahren, um nun endgültig in Wien sesshaft zu werden. Den Vergleich mit dem Stadtrivalen Vikings muss man auf sportlicher Ebene schon lange nicht mehr scheuen – seit der Saison 2008 ist man gegen den ehemaligen großen Bruder ungeschlagen. Und auch organisatorisch macht man sich nun auf den Weg Richtung Wiener Spitze.
Lesen Sie diesen Artikel auf DerStandard.at.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei