Österreichs Damen schlugen zu ihrem Turnierauftakt bei der Damen-EM in Granada die Gastgeberinnen aus Spanien mit 21:6.

Matchwinnerin war die danach wertvollste Spielerin der Partie Lisa Neubauer, Runningback von den Vienna Vikings, die 213 Offense Yards (von 302) und alle drei Touchdowns für Österreich erzielte. Zwei davon nach Läufen, einen weiteren nach einem kurzen Pass von ihrer Teamkollegin Cornelia Pfripfl, die alle sieben ihrer Pässe für 122 Yards Raumgewinn anbrachte.

Auch in der Defense setzten die Damen des österreichischen Serienmeisters Vikings die Akzente. Maras Lovorka (5 Solo Tackles/6 Assits), Martina Beisteiner (4/1) und Vanessa Döring (1/5) waren hauptverantwortlich dafür, das die Ladies aus Spanien nur ein einziges Mal über Lara Rodriguez Aviles zu Punkten kamen.

Es war der erste Sieg bei einem Turnier einer österreichischen Damen-Nationalmannschaft überhaupt, die bei der WM 2010 in Stockholm ohne Sieg blieben.

Am zweiten Spieltag (6. August, 10:30 Uhr) bekommt es Österreich nun mit Finnland im Spiel um den Finaleinzug zu tun, die ihrerseits vor zwei Tagen Spanien mit 56:18 schlagen konnten.

Damen EM

Spanien vs. Österreich 6:21
(0:7/6:0/0:7/0:7) Statistiken
4. August 2015 21:30 Uhr, Estadio Maracena Granada (ESP)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei