„You like that?“ – Seinen eigenen Signature Call wird Kirk Cousins wohl mit einem deutlichen Ja beantworten können. Der 29-jährige Spielmacher, der nach drei Saisonen bei den Washington Redskins nun das Nachsehen gegen Neuzugang Alex Smith hatte, unterschrieb bei den Vikings einen Dreijahresvertrag für die Rekordsumme von 84 Millionen Dollar. Damit löst er Jimmy Garoppolo (San Francisco 49ers) als bestbezahlten Quarterback der Liga ab.

Für Washington absolvierte er 62 Spiele in der NFL, warf Pässe für 16.206 Yards zu 99 Touchdowns und 55 Interceptions. Eigentlich wäre eine Verlängerung in der Hauptstadt angestanden, den Redskins war der Preis, für den von ihnen im Jahr 2012 an 102. Stelle gedrafteten Quarterback, aber am Ende zu hoch.

Hauptgrund sei aber nicht alleine das Geld gewesen, Cousins will gewinnen wie er in seiner Antrittsrede sagte und die Vikings würde sich dafür eignen. Minnesota besiegte in einem spektakulären Division Playoff heuer die New Orleans Saints, unterlag in der Vorschlussrunde dann aber klar dem späteren Champion aus Philadelphia.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei