Der 30-Jährige war bereist 2022 Teil des Meisterteams. Beim Finalsieg der Wiener über die Hamburg Sea Devils vor zwei Jahren war er einer der herausragenden Spieler des Championship Games und späterer MVP in Klagenfurt.

Die Wiener reagieren damit auf den Ausfall von Jordan Bouah, der von ihnen auf die Injury Reserved Liste gesetzt wurde. Der Römer zog sich im Spiel gegen Berlin eine Schulterverletzung zu und wurde bereits operiert. Bouah muss zwischen sechs und acht Wochen pausieren.

Damit werden wohl schon im nächsten Spiel vier Finnen für die Wiener starten, die mit Corner Back Elmeri Laalo, O-Liner Tony Koskinen und Runningback Karri Pajarinen bereits drei wertvolle Stützen aus Nordeuropa an Board des Wikingerschiffs haben.

„Kimi ist ein Vikings Veteran, ein European League of Football Veteran, ein Championship MVP.“, erklärt Vikings Head Coach Chris Calaycay. „Was er Spielentscheidendes leisten kann, hat er vor 16.000 Fans beim 2022 Finale eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wir freuen uns darauf, ihn und seine Familie wieder in Wien zu haben.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments