Der von vielen Beobachtern als Ligafavorit gehandelte Verein aus Mödling kommt nach zwei Siegen aus den ersten zwei Spielen mit breiter Brust nach Salzburg.
Nach zwei Jahren in der Austrian Football League, Österreichs höchster Spielklasse, verfügt die Mannschaft rund um Headcoach Mathias Weinberger noch immer über viel Qualität und ist auch in Salzburg Favorit.
Dennoch sieht man sich im Lager der Bulls nicht chancenlos. „Wir müssen im Vergleich zum ersten Spiel gegen die Bears taktisch disziplinierter spielen und unsere physischen Stärken zum Einsatz bringen. Bleiben wir konzentriert, werden wir auch unsere Chancen haben“, sieht Headcoach Alexander Narobe der Partie am Ostersonntag zuversichtlich entgegen.
Bis auf Linebacker Moritz Schäffner, der von Wolfram Marius ersetzt wird, kann Narobe personell aus dem Vollen schöpfen.
„Die Rangers spielen eine sehr lauflastige Offense. Daher gehen wir von einem sehr intensiv geführten Spiel aus. Wir werden jedenfalls alles in die Waagschale werfen um unseren Fans einen schönen Ostersonntag zu bescheren“, gibt sich Narobe kampfeslustig.
Der ursprünglich geplante Heimauftakt der Bulls gegen die Sport 2000 Hammers, jeneder auf Grund der Unbespielbarkeit des Platzes am 6. April abgesagte werden musste, wurde auf den 4. Mai (Kickoff 14:00 Uhr ASKÖ Gnigl/Salzburg) verschoben.
AFL Division 2
Salzburg Bulls vs. AFC Rangers Mödling
SO 20. April 2014 14:00 Uhr, ASKÖ Gnigl Salzburg

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei