Die BIG6 Saison 2015 wird mit zwei AFL-Teams, drei GFL-Teams und Paris Flash anstelle der Calanda Broncos über die Bühne gehen.
Deutschland stellt den amtierenden Eurobowl Titelverteidiger Berlin Adler, so wie die German Bowl Finalisten aus Braunschweig und Schwäbisch Hall.
Die Raiders Tirol und Vienna Vikings werden in dem Format in zwei unterschiedlichen Gruppen an den Start gehen. Die Gruppeneinteilung ist noch nicht fixiert, geplant ist aber, dass die Tiroler es dabei mit Braunschweig und Paris, die Wiener mit Berlin und Schwäbisch Hall zu tun bekommen.
Flash de la Courneuve ersetzt den zuletzt erfolglosen Eurobowl-Champion des Jahres 2012 aus Chur. Die Calanda Broncos konnten 2014 kein internationales Spiel gewinnen und werden 2015 nicht mehr dabei sein. Das Ersatzteam aus der Pariser Vorstadt zeigte in der abgelaufenen Saison ebenfalls durchwachsene Leistungen. Den Grunddurchgang beendete Flash auf Rang 2, im Halbfinale scheiterte der Eurobowl-Finalist von 2009 an Asnieres. Für Flash sprach offenbar, dass man den Klub die organisatorische Stärke für eine Teilnahme an der BIG6 zuspricht.
Aktueller französischer Meister ist allerdings Thonon, der an der IFAF Champions League teilnehmen wird. Im Gespräch war auch eine Teilnahme des italienischen Meisters aus Mailand. Die Milano Seamen werden allerdings ebenfalls in der Champions League der IFAF antreten, bei der kein Verein aus der GFL oder AFL dabei sein wird.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei