Spanien war im zweiten B-EM Spiel gegen Gastgeber Italien vor 1.200 Zuschauern im Mailänder Vigorelli Stadion chancenlos und musste sich überdeutlich mit 7:55 geschlagen geben.
Den azurblauen Touchdown-Reigen eröffnete im ersten Quarter Paul Vellano mit einem Lauf zum 7:0 (PAT kick Stefano Di Tunisi). Kurz danach erhöhte Tamasso Finadri mit einem Touchdown-Catch nach Pass von seinem Parma Panthers Teamkollegen QB Tommaso Monardi auf 14:0.
Im zweiten Quarter bediente Monardi dann Mario Arioli zum 21:0, bevor der ehemalige Raiffeisen Vikings Spieler Mike Salerno einen Punt der Iberer zum 28:0 retournierte. Die dann schon hilflos wirkenden Spanier mussten einen zweiten Touchdown von Vellano zum 35:0 noch vor dem Pausentee verarbeiten.
Hoffnungen auf einen ersten Score machten sich die Gäste nach einem Fumble der Azzurri an der eigenen 35, doch selbst dieses Geschenk konnten sie nicht in Punkte ummünzen. Nach einem Sack von Paul Vellano für 12 Yards Raumverlust musste Spanien die Punting-Unit aufs Feld bringen. Der Name Vellano ist manchen vielleicht ein Begriff, Pauls Bruder Joe Vellano ist Defensive Tackle der New England Patriots.
Italien ruhig und sicher
Mit der sicheren Führung im Rücken konnte Italien in Hälfte zwei die Sache ganz entspannt angehen. Zudem stand die Offense der Spanier weiterhin auf verlorenem Posten. Dario Mingozzi erhöhte Mitte des dritten Quarters auf 42:0 für die Italiener.
Im vierten Quarter dann die beste Chance für Spanien im Spiel. Wieder ging ein Fehler der Italiener dem voraus. Ein Pitch von Monardi landete in den Armen der Spanier, die so an der italienischen 9 zu einem First & Goal kamen. Quarterback Sergi Arango bediente aus der Entfernung seinen Receiver Jesus Clemente und Adrian Ventura kickte zum 7:42 aus iberischer Sicht. Dieses Ergebnis war auch das Endergebnis des B-EM Duells der beiden Nationen im Jahr 2009 in Wolfsberg. Doch diesmal ging es noch weiter.
Denn postwendend kam der nächste Touchdown der Italiener durch einen 6-Yards-Lauf von Mark Simone zum 49:7. Es folgte kurz vor Ende noch ein 18-Yards Touchdown-Catch von Arioli nach einem Pass von Backup Quarterback Andrea Morelli zum Endstand von 55:7.
Italien untermauert mit dem Kantersieg ihre Favoritenrolle, Spanien wird wohl um den Verbleib in der B-Gruppe kämpfen müssen.
Weiter geht es mit dem zweiten Spieltag am Montag. Da greifen dann auch Tschechien (gegen Serbien, 16:30 Uhr) und A-Gruppen Absteiger Großbritannien (gegen Spanien, 21:00 Uhr) ins Geschehen ein.
Der Gewinner der B-EM wird im kommenden Jahr an der Football Europameisterschaft 2014 teilnehmen und in der Österreich-Gruppe in Graz spielen.
Das Finale am kommenden Samstag (7. September 18:00 Uhr) wird im Live-Ticker von FA zu verfolgen sein.

B-EM 2013
Italien vs. Spanien 55:7

(14:0/21:0/7:0/13:7)
»Spielstatistiken«
31. August 2013 21:00 Uhr, Vigorelli Stadion Mailand
###
Spielplan B-EM 2013
Alle Spiele finden im Mailänder Stadion Vigorelli statt. 
31. August 2013
16:30 Uhr: Dänemark vs. Serbien 38:10
21:00 Uhr: Italien vs. Spanien 55:7
2. September 2013
16:30 Uhr: Serbien vs. Tschechien
21:00 Uhr: Großbritannien vs. Spanien
4. September 2013
16:30 Uhr: Tschechien vs. Dänemark
21:00 Uhr: Großbritannien vs. Italien
7. September 2013
10:00 Uhr: Spiel um Platz 5
14:00 Uhr: Kleines Finale
18:00 Uhr: Finale

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei