In den drei Partien der zehnten Spielwoche der Austrian Football League geht es in Wien um das Playoff/Playoff-Ranking und in Wiener Neudorf um die rote Laterne.
Alle Spiele der Woche 10 finden im Osten statt. Die Dragons empfangen die Giants um Platz 3, die Vikings die Raiders um die Tabellenführung und die Rangers die Black Panthers für ihre letzte Chance die Saison nicht auf Platz 6 zu beenden.
Danube Dragons (3-5) vs. JCL Giants Graz (5-3)
22. Juni 17:00 Uhr, Stadion Stadlau
Das Hinspiel ging mit 49:36 an die Grazer. Damit müssen die Dragons das Rückspiel in Stadlau mit 14 oder mehr Punkten gewinnen, um am Ende noch Platz 3 in der Tabelle zu erreichen. Es geht für die Wiener überhaupt um den ersten Sieg gegen eines der Top-3 Teams heuer, bisher gewannen die Drachen ihre Spiele ausschließlich gegen Mödling und Prag. Die Formkurve bei den Drachen zeigt nach der relativ knappen Heimniederlage gegen die Raiders und dem souveränen Auftritt gegen die Rangers wieder leicht nach oben. Die Möglichkeit nicht nur das Playoff mit einem Sieg endgültig abzusichern, sondern auch noch auf Platz 3 zu erreichen, ist eine nicht gänzlich unrealistische Variante. Allerdings werden die Drachen auch mal ihr A-Game gegen einen guten Gegner bringen müssen, um ihr Nahziel, das Erreichen der Playoffs, vor der letzten Runde abzusichern. Sollten die Giants in Stadlau als Gewinner vom Platz gehen und Prag in Mödling gewinnen, dann kommt es in der letzten Spielwoche zu einem Entscheidungspiel in Prag um die Playoffs. Das müssten die Tschechen in dem Fall aber schon +29 Punkten gewinnen. Mehr als unwahrscheinlich also, dass sich an den Playoff-Teilnehmern noch etwas ändern wird.
AFC Rangers Mödling (0-8) vs. Prague Black Panthers (1-7)
22. Juni 17:30 Uhr, Stadion Wiener Neudorf
Die vermutlich letzte Chance der Rangers (sie gastieren in Woche 11 am Tivoli) ein AFL-Spiel heuer zu gewinnen. Bei einem Sieg mit mehr als 21 Punkten winkt sogar noch Platz 5. In Prag verloren die Rangers 10:31. Das Spiel wird live auf ORF Sport+ zu sehen sein.
Raiffeisen Vikings Vienna (8-0) vs. Swarco Raiders Tirol (7-1)
23. Juni 15:00 Uhr, Hohe Warte Wien
Die Paarung der Euro Bowl XXVII und für viele auch schon der Austrian Bowl XXIX als Grunddurchgangsspiel der Woche 10. Es geht theoretisch um Platz 1, was für den Raiders, nach einem 13:48 am Tivoli bedeutet, dass sie mit 36 oder mehr Punkten auf der Hohen Warte gewinnen müssten, um ad hoc die Tabellenführung zu übernehmen. Das ist, bei allem Respekt für die Tiroler, im derzeitigen Vikings-Programm für sie nicht enthalten. Aber auch ein „normaler“ Sieg in Wien wäre ein weiterer Boost nach oben und die zweite Revanche in Folge nach der Demontage von Calanda im Eurobowl-Halbfinale. Außerdem müssen die Vikings am letzten Spieltag in der UPC Arena gegen die Giants ran. Was haben die Wiener dort noch nie getan? Richtig – ein Spiel gewonnen. Shuan Fatah und seine Herren werden also alles versuchen, um in Wien die Chance auf Platz 1 zu öffnen, Chris Calaycays Team wird den Sack oben zumachen wollen. So nebenbei geht es für die Wikinger noch um eine Perfect Season.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei