Manning ist ab sofort der Quarterback, der die meisten Touchdowns in der NFL geworfen hat.
Mit seinen Würfen zu den Touchdowns Nummer 507, 508 und 509, in der ersten Halbzeit des Sunday Night Games gegen die San Francisco 49ers, überflügelte der 38-jährige Spielmacher der Denver Broncos die bisherige Bestmarke von Brett Favre, der es in seiner Karriere auf 508 Passing Touchdowns brachte.
Den Rekord-Pass fing Wide Receiver Demaryius Thomas. Die Broncos führten zur Pause am Sports Authority Field mit 21:10.
In Hälfte zwei legte Manning seinen Touchdown-Pass Nummer 510 nach, in deren Folge San Francisco langsam in sich zusammenbrach. Zwei weitere Touchdowns durch Läufe von Ronnie Hillman besorgten das zwischenzeitliche 42:10 aus Sicht der Gäste, bei dem es auch ins letzte Viertel ging.
In der bekam dann auf Seiten der Broncos Backup Brock Osweiler Spielzeit als Quarterback, während Manning seinen Triumph an der Sideline genießen durfte. In der Garbage Time, in der auch san Francisco vermehrt Backups einsetzte, kamen sie zu einem zweiten Touchdown und Endstand von 42:17
Sunday Night Football
Denver Broncos vs. San Francisco 49ers 42:17

(14:0/7:10/21:0/7:0)
20. Oktober 2014 2:30 Uhr, Sports Authority Field at Mile High Denver

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei